TTV TTV Topspin Lorsch  

Archiv > News > Januar bis Juni 2015

29.Juni 2015

Sensationeller Turniersieg beim Fussball !

An alte Erfolge im fremden Metier knüpfte unser Fussball-Team in diesem Jahr beim Walter-Schwöbel-Gedächtnisturnier des FC Bickel an. Beim mit 18 Mannschaften stark besetzten Kleinfeld-Turnier kam der Erfolg allerdings recht überraschend. Zunächst einmal gab es gleich zu Beginn erhebliche Personalprobleme, da es gleich drei Verlertzungen zu beklagen gab - allerdings alle ohne Fremdeinwirkung und zwei davon bereits vor dem ersten Anpfiff.
Trotzdem konnten die ersten beiden Begegnungen gegen Dynamo Bensheim (2:0) und die Klosterstadt-Borussen (4:0) gewonnen werden. Hier spielte unser Torwart als Feldspieler und ein verletzter Spieler stand im Tor, um überhaupt vollzählig antreten zu können. Sehr unglücklich verlief dann die dritte Partie gegen die sehr spielstarken Pfaffdaddys, die nach unserer Führung durch zwei unnötige Billard-Abpraller-Eigentore kippte und in der letzten Minute durch einen vergebenen Elfmeter nicht mehr zu retten war.
Jetzt hieß es fighten, um die Vorrunde zu überstehen. Zweimal konnte, vor allem durch den bärenstarken Torwart Julian Blümle, ein torloses Unentschieden erkämpft werden und somit gerade so der Einzug ins Viertelfinale. Auch dort hielt uns Julian mit einigen Paraden gegen die Ramba Zamba-Kicker im Spiel und da es wieder torlos blieb - eigene Riesenchancen wurden auch vergeben - kam es zum 9m-Schießen. Unsere Schützen behielten die nerven und Julian parierte einen glänzend, das bedeutete den Einzug ins Halbfinale.
Hier hieß der Gegner Azzurri und in einer hochklassigen Partie gelang unserem Team die Führung. Dem Druck des Gegners hielt die Abwehr stand und wenn dies einmal nicht gelang, war wieder Julian Endstation - er war einfach nicht mehr zu bezwingen. Ein Konter brachte dann die Entscheidung, 2:0-Sieg und Finaaaaale !
Hier kam es nun zur Neuauflage gegen die Pfaffdaddys, die wohl spielerisch stärkste Mannschaft des Turniers. Auch im Endspiel erwiesen sie sich als das überlegene Team mit einigen Torchancen. Unser Team kämpfte vorbildlich und versuchte Entlastung durch Konter zu bekommen. Dies gelang allerdings kaum noch, da dies ja bereits das achte Spiel und die Kraft nahezu am Ende war. Die Pfaffdaddys versuchten alles um die Entscheidung zu ihren Gunsten zu erzwingen, verzweifelten aber ein ums andere Mal am überragenden Mann im Tor des TTV Topspin - Julian Blümle. Und so kam es wie es kommen musste - wieder torlos und Entscheidung im Strafstoß-Drama.
Drei sichere Schützen und der beste Torwart des Turniers brachten uns dann schließlich den Sieg und den riesigen Wanderpokal. Ein echtes Sommermärchen.

Ein Riesenkompliment an alle Akteure: Julian Blümle, Sascha Lautenbach, Dominik Koob, Nicolas Tomahogh, Uwe Schmitt, Thomas Peter, Georgios Kaldanis, Andreas Lautenbach, Marvin Sander, Niko Grün und Jonathan Berg.





     

15. Juni 2015

Basti bei der Deutschen !



Kam bei der Deutschen Meisterschaft bis ins Viertelfinale: Bastian Goisser




Er war Endstation: Wilfried Lieck - fünffacher Deutscher Meister

Bastian Goisser, seines Zeichens unangefochtene Nr. 1 des TTV Topspin Lorsch , hatte die Ehre bei der Deutschen Meisterschaft der Leistungsklassen in Seligenstadt in der Herren A-Klasse am 13. und 14. Juni teilzunehmen.
Die Vorrunde lief glatt: Bastian wurde klar Gruppenerster, nachdem er Häu&szli;ler vom SC Straig und danach Reißig (FT Hammersbeck) mit jeweils 3:1 Sätzen bezwang. Gegen Kenan Birkmann aber von der DJK Sparta Noris Nürnberg gab es Probleme, da Bastian in dieser Partie nicht sein bestes Tischtennis zeigte und zwei der drei gewonnenen Sätze "klaute". Allein den 5. Satz konnte er relativ klar für sich entscheiden. Gruppensieg ! Der erste Tag war ok.

Die KO - Runde am nächsten Tag begann sehr gut: Bastian war noch "kalt" und bekam den Aufbaugegner, den er sich zu Beginn des Tages wünschte: Victor Bogatov vom SB DJK Rosenheim spielte ein relativ ungestümes und durchschaubares Angriffstischtennis. Bastian konnte mit platzierten Bällen den Gegner zu Fehlern zwingen, ohne selbst die Initiative ergreifen zu müssen. Mit 3:0 zog er unter den Augen seines Betreuers und Freundes Thomas Peter ins Viertelfinale ein.

Der Gegner war ein 69 Jahre alter Mann mit Bäuchlein und schütterem Haar. Sein Name: Wilfried Lieck vom TTC Altena !
Die Kids kannten ihn nicht, nur die Offiziellen des DTTB und viele Zuschauer. Mehrfacher Deutscher Meister, Teilnehmer von Welt- und Europameisterschaften. Wer mehr wissen will googelt ihn in Wikipedia.

Bastian hatte sehr viel Respekt, vielleicht zu viel. Die Meinungen gingen auseinander: einer favorisierte einen eher abwartenden und "haltenden" Stil, andere (zu denen auch ich zählte) fanden einen offensiveren schnellen Topspin in die Tischmitte erfolgversprechender. Seis drum, gebabbelt ist schnell.
Bastian verlor die beiden ersten Sätze: Lieck platzierte extrem, variierte Länge und Spin und ließ Basti keine Chance ins Spiel zu kommen. Der dritte aber ging an unsere Nummer 1: Mehr Druck und schnelleres Spiel führten zum Erfolg. So gings auch weiter im 4. Satz - aber leider nur bis zum 6:2 für Bastian. Etwas Pech aber auch ein leichter "Eisenarm" bremsten Bastian. Aber dann noch mal 9:9 bei Aufschlag Lieck. Lieck machte den Punkt zum 10:9, um dann ein taktisches "Time-out" zu nehmen. Bastian kam nicht zurück und verlor Satz und Match.

Im Doppel wäre mehr drin gewesen. An der Seite vom Lampertheimer Patrick Nicklas gewann das Duo souverän die erste Begegnung gegen Sommer/Voigt mit 3:0. Dann gings gegen die späteren "Deutschen Meister" Nguyen/Sabo. In diesem Match hatte Bastis Partner nicht seinen allerbesten Tag. Viele eigene Fehler führten zur unverständlichen 2:3 Niederlage. Nguyen/Sabo setzten sich dann relativ einfach mit 3:1 im Halbfinale und 3:0 im Finale durch.

Fazit: Also erst mal sind die Deutschen Meisterschaften was ganz Besonderes! Nur wenige haben die Chance, dort mitspielen zu können! Also eine riesige Leistung von Basti ! Übrigens gewonnen hat Patrick Nicklas vom Regionalligisten TTC Lampertheim, der Spieler mit den meisten TTR-Punkten. Gerade im Finale gegen den erst 16-jährigen Johannes Linnenkohl vom TTV Richtsberg zeigte er seine stärkste Leistung im gesamten Turnier. Auch vom TTV Topspin Lorsch "Herzlichen Glückwunsch, Patrick !"

- Jürgen Bretzer -

01. Juni 2015

Auf in die Tischtennis-Schule


Einen Tischtennis-Lehrgang besuchen und gleichzeitig einen Kurzurlaub machen ?     - Das geht -

Von Freitag, 7.August bis Sonntag, 9.August ist geplant, mit einer kleinen Gruppe in die Tischtennis-Schule Grenzau zu fahren. Neben vier professionellen Trainingseinheiten erwartet die Teilnehmer dort ein Wellness-Hotel mit sehr gutem Essen, so dass sich dies auch für einen Kurzurlaub eignet. Da an diesem Wochenende (8.August) auch noch "Rhein in Flammen" in Koblenz ist, wird das Ganze noch interessanter. Dorthin sind es nämlich nur etwa 10 Minuten. Mehr Informationen findet ihr hier:

    TT-Schule Zugbrücke        Rhein in Flammen

Eventuell bekommt man auch Testspiele oder Training der Bundesliga-Mannschaften des TTC Zugbrücke Grenzau zu sehen.
Ein guter Auftakt für die kommende Saison wäre das in jedem Fall.

Bei Interesse bitte bei Markus Thong oder einem anderen Vorstandsmitglied melden.


Tischtennis-Schule in Grenzau

31. Mai 2015

Harmonische Jahreshauptversammlung


Weitgehend positiv waren sowohl die Berichte als auch die Stimmung bei der diesjährigen Versammlung der TTV Topspin - Mitglieder. Obwohl mit Sportwart (Bernhard Diehl) und Materialwart (Oliver Brühl) gleich zwei Vorstandsposten ausserplanmässig aus beruflichen Gründen neu besetzt werden mussten, war auch dies dank rechtzeitiger Gespräche kein echtes Problem, auch weiterhin sind alle Ämter besetzt.
Markus Thong wird sich künftig um den sportlichen Bereich kümmern - Bernhard wird ihn hier entsprechend kompetent einarbeiten - und als Herr über das Material wird sich nun wieder Werner Wahlig verantwortlich zeigen. Er hatte dieses Amt in der Vergangenheit schon einige Jahre bekleidet.

Bedauert wurde in den Berichten dass der Aufstieg der Ersten in die Hessenliga ganz knapp verfehlt wurde, dass es bei den Schülerteams vor allem zu Beginn der Runde einige Male zu Unzuverlässigkeiten kam und dass es nicht zuletzt auch deshalb zu einer ganzen Reihe von Strafen seitens des Verbandes kam. Auch der fehlende Schiedsrichter kostet hier regelmässig Geld. Leider wurde auch die geplante Fahrt an die Costa del Sol wegen mangelnder Resonanz abgesagt.

Demgegenüber standen aber einige gelungene Veranstaltungen wie Grillfest, Weihnachtsfeier, Vereinsmeisterschaften, Brettchenturnier und Relegationsspiele, die alle hervorragend angenommen und über die Bühne gebracht wurden. Auch die Mitgliederzahlen bleiben erfreulicherweise konstant, so dass im abgelaufenen Jahr ein Plus in der Kasse zu verzeichnen war. Die Kassenführung von Kassenwart Werner Kober wurde lobend erwähnt und ihm genau wie dem kompletten Vorstand Dank und Entlastung erteilt.

Insgesamt blickt der TTV Topspin Lorsch also positiv in die Zukunft und scheint auch gut aufgestellt zu sein, um die anstehenden Aufgaben und Herausforderungen meistern zu können.

- AL -
     

18. Mai 2015

Jahreshauptversammlung 2015


Freitag, 29. Mai 2015 - 19:00 Uhr
Restaurant Olympia - Am Birkengarten 3


Tagesordnung

  TOP 1 Begrüßung
  TOP 2 Protokoll der Jahreshauptversammlung 2014
  TOP 3 Berichte des Vorstands
       a ) Vorsitzender
       b ) Sportwart
       c ) Jugendwart
       d ) Vergnügungswart
       e ) Materialwart
       f ) Pressewart
       g ) Kassenwart
   TOP 4 Entlastung des Vorstands
   TOP 5 Ergänzungs-Wahlen
       1. Sportwart
       2. Materialwart
   TOP 6 Aussetzung der Arbeitsstunden
   TOP 7 Verschiedenes


Anträge zu dieser Tagesordnung sind bis spätestens drei Tage vor dem Termin beim Vorstand einzureichen.


==> Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung findet die Spielersitzung zur Vorbereitung der Mannschaftsaufstellung der Saison 2015 / 2016 statt.



Download der Einladung als PDF-Datei

13. Mai 2015

Hessenliga hauchdünn verpasst


Denkbar knapp hat die erste Herrenmannschaft des TTV Topspin Lorsch den Aufstieg in die Hessenliga verpasst. Nachdem der bisherige Hessenligist TV Erbenheim auf eine Teilnahme bei der Relegation verzichtete, wurde der Aufstieg also in einem einzigen Spiel zwischen den beiden Vizemeistern der Verbandsligen West und Süd ausgespielt.

Relegationsspiel: TuS Kriftel 2 - TTV Topspin Lorsch    8 : 8

Beide Mannschaften waren fest entschlossen die Chance zum Aufstieg wahr zu nehmen. Dadurch war dieses Match an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten. Am Ende musste das Satzverhältnis entscheiden - und dies leider zu Gunsten des TuS Kriftel.

Dabei hatte es so gut angefangen mit drei gewonnenen Doppeln. Vor allen Dingen Hendrik Göttmann und Holger Thoma, die das Spitzendoppel des Gegners knacken konnten, sorgten für gute Laune und einen Big Point. Die Siege von Bastian Goisser / Jan Müller und Luke Anderson / Uwe Schmitt hatte man sich hingegen erhofft.
Jan Müller konnte im ersten Einzel gegen Ingo Voss nicht voll überzeugen und ließ einige Chancen liegen. Damit hatte Kriftel, das in der Lorscher Halle als Gastgeber ausgelost war, seinen ersten Zäler auf der Habenseite. Am Nebentisch staunte Bastian Goisser gegen den frech aufspielenden Youngster Alexander Stucke zunächst nicht schlecht als er im ersten Satz kaum eine Chance hatte. Aber Bastian hatte umgehend seine Antwort parat, spielte nun wesentlich härter und konsequenter und siegte in einem hochklassigen Match für seine Farben.

Luke Anderson und Hendrik Göttmann hatten in der Mitte nun das Pech ausgerechnet auf Gegner zu treffen, die mit Noppen und Abwehr keine Probleme hatten. Luke kämpfte fünf Sätze bravourös gegen Sebastian König, musste aber seinem Gegner ebenso gratulieren wie Hendrik, der gegen den starken Dirk Metz keine echte Chance hatte.
Damit stand es nur noch 4:3 und der Vorteil nach den Doppeln war fast dahin. Der Ausgleich gelang Kriftel dann durch den Sieg von Niklas Rommelspacher gegen den etwas überforderten Holger Thoma. Bereits zu diesem Zeitpunkt schien die Partie zu kippen, denn auch Uwe Schmitt lag mit 0:2 Sätzen in Rückstand. Aber Uwe gelang es sein Match zu drehen und in 5 Sätzen gegen Ingo Zöller erfolgreich zu bleiben.

Bastian Goisser brachte sein Team dann wieder auf die Siegerstrasse durch einen hart erkämpften 5-Satz-Erfolg. Leider wurde Jan Müller auch in seinem zweiten Einsatz nicht für seinen Kampf belohnt und unterlag erneut. Spielstand nun 6:5 für Lorsch. Jetzt war allerdings wieder die starke Krifteler Mitte am Zug. Während Luke Anderson gegen Dirk Metz keinerlei Chance hatte, gelang es Hendrik Göttmann ganz knapp seinen Widersacher zu besiegen. Die Führung hatte also immer noch Bestand - jetzt 7:6.
Leider nicht mehr lange, denn sowohl Uwe Schmitt als auch Holger Thoma hatten anschließend das Nachsehen, wodurch Kriftel erstmals in Front gehen konnte. Auch das Schlussdoppel ging dann über die volle Distanz - mit dem besseren Ende für Bastian und Jan. Dadurch wurde das Unentschieden sichergestellt, auch wenn es aufgrund des Satzverhältnisses nicht mehr reichte. Aufsteiger in die Hessenliga war damit nach einer Spielzeit von 4 Stunden und 50 Minuten die zweite Mannschaft des TuS Kriftel - Herzlichen Glückwunsch.

- AL -







Weitere Fotos in der Galerie

11. Mai 2015

Zweiter Brettchen-Meister des TTV ist Ingo Bremmes


Verdient holte sich Ingo den Titel des Brettchenmeisters beim zum zweiten Mal ausgetragenen Brettchenturnier. Als Sieger des Finales löste er damit Vorjahressieger Günter Wiegand ab. Unterlegen im Finale war ihm Ralph Böhling. Angetreten waren diesmal zwölf Spieler, die in zwei Vorrundengruppen die vier Halbfinalisten suchten. Unterschied zum letzten Jahr war, dass diesmal alle Spieler mit dem gleichen Brettchen an die Tische gingen, so dass es keinen Material-Vorteil gab.

Das Wichtigste war aber: Alle hatten ihren Spaß


Weitere Fotos in der Galerie !



17. März 2015

Basti fährt zur Deutschen !


Yeeeesss ! Bastian fährt zur Deutschen
Die Lorscher Nummer 1 fährt zur Deutschen Meisterschaft der Herren B nach Seligenstadt am 13. Juni 2015 !

Bei der Hessenmeisterschaft in Limburg / Weilburg am letzten Wochenende belegte Bastian Goisser einen hervorragenden 3. Platz in der Herren B Konkurrenz ! Damit hatte er die Berechtigung zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft im Sack.
Die Gruppenphase überstand er absolut klaglos: Gegen Jens Schmitt vom TTC Bad Camberg behielt er mit 3:1 Sätzen die Oberhand, und auch gegen Patrick Klein / TSG Leihgestern gab es ein klares 3:0. Knapper wurde es nur gegen Domenic Parris vom TTC Eintracht Burgholz-Kirchhain mit 11:7 im 5. Aber der hatte auch 1905 TTR-Punkte auf seinem Konto.
Im Achtelfinale gegen Andy Zimmermann / TSV Eintracht Felsberg war es dann schon knapp: aber Bastian rang seinen Kontrahenten im Entscheidungssatz mit 11:9 nieder. Rick Burkhard vom SV Mittelbuchen ließ er dann nur den ersten Satz gewinnen. Am Schluss war es ein klares 3:1 für die Lorscher Nummer 1 im Viertelfinale. Immerhin konnte sein Gegner stattliche 2050 TTR-Punkte vorweisen und war somit um einiges höher eingestuft als Bastian (2002 Punkte).
Erst im Halbfinale war Schluss: 0:3 hieß es am Ende gegen Johannes Linnenkohl. Da war wenig zu holen. Der Mann vom 1. TTV Richtsberg hatte wohl nur 1896 TTR-Punkte auf der Habenseite, aber die hatten es heute anscheinend in sich!

Im Doppel-Wettbewerb war Bastian zusammen mit Ahta-Alahe Mirza / TV Nauheim gar im Finale, wo man leider mit 1:3 das Nachsehen hatte.

Seis drum: Super Bastian - tolle Leistung bei diesem Turnier !
In Seligenstadt bin ich dabei und feuere Dich an !

- JB -



Erfolgreich bei der HM :
Bastian Goisser

27. April 2015

Saison 2014 / 2015 - Rückrunde - Ergebnisse Spieltag 12

26.04.2015 TTV Topspin Herren 1 - TV Bergen-Enkheim 1 3 : 9
24.04.2015 TTV Gräf.- Weiterst. 2 - TTV Topspin Herren 2 0 : 9
24.04.2015 TTV Topspin Herren 3 - TTC 10 Lorsch 7 : 9
24.04.2015 TTC Lampertheim 5 - TTV Topspin Herren 4 9 : 5
25.04.2015 TTC Groß-Rohrheim - TTV Topspin Schüler 10 : 0
22.04.2015 BSC Einhausen 2 - TTV Topspin Schüler 2 7 : 3

26. April 2015

Einladung zum Vereins-Brettchenturnier

Zum Ausklang der Saison laden wir Euch alle wieder zu unserem etwas anderen Tischtennis-Turnier ein. Gespielt werden darf hier mit allem außer einem TT-Schläger.



Datum:      Freitag, der 08. Mai 2015   
Uhrzeit:     ab ca. 19:30 Uhr               
Ort:          Werner-von-Siemens-Halle


Da wir in erster Linie eine Menge Spaß haben wollen, hoffen wir auf eine rege Beteiligung.

Im Anschluß an das Turnier werden wir den geplanten Saisonausklang im Foyer der Halle nachholen.
Getränke werden hier zur Verfügung stehen und es kann Pizza bestellt werden.


20. April 2015

Saison 2014 / 2015 - Rückrunde - Ergebnisse Spieltag 11

18.04.2015 TTC Langen 2 - TTV Topspin Herren 1 9 : 6
18.04.2015 SG GW Darmstadt - TTV Topspin Herren 2 5 : 9
17.04.2015 TTV Topspin Herren 3 - BSC Einhausen 1 4 : 9
17.04.2015 TV Bürstadt 5 - TTV Topspin Herren 4 9 : 1
17.04.2015 TTV Topspin Schüler - TSV Ellenbach Schülerinnen 8 : 2
14.04.2015 TSV Weiher - TTV Topspin Schüler 2 9 : 1

30. März 2015

Saison 2014 / 2015 - Rückrunde - Ergebnisse Spieltag 10

28.03.2015 TV Groß-Gerau 2 - TTV Topspin Herren 2 4 : 9
25.03.2015 TTV Topspin Schüler - SG Wald-Michelbach 2 0 : 10
27.03.2015 KG Wald-Erlenbach 2 - TTV Topspin Schüler 2 2 : 8
Pokal:
27.03.2015 TTC Nieder-Roden 2 - TTV Topspin Herren 1 4 : 0

23. März 2015

Saison 2014 / 2015 - Rückrunde - Ergebnisse Spieltag 9

21.03.2015 TTV Topspin Herren 1 - TSV Nieder-Ramstadt 1 8 : 8
20.03.2015 TTV Topspin Herren 2 - SV St.Stephan Griesheim 1 9 : 2
20.03.2015 TTC Bensheim 1 - TTV Topspin Herren 3 9 : 6
20.03.2015 TTV Topspin Herren 4 - BSC Einhausen 2 0 : 9
21.03.2015 VfR Fehlheim 2 - TTV Topspin Schüler 5 : 5
20.03.2015 TTV Topspin Schüler 2 - SG 03 Mitlechtern 2 10 : 0

17. März 2015

Ersatzgeschwächt einen Punkt gerettet


Verbandsliga Süd : Alemannia Königstädten - TTV Topspin Lorsch    8 : 8

Da Jan Müller immer noch am anderen Ende der Welt weilte und Holger Thoma krankheitsbedingt absagen musste, war klar, dass es eine ganz schwierige Aufgabe werden würde etwas Zählbares mitzunehmen.

Dass es am Ende wenigstens für ein Unentschieden reichte, ist in erster Linie auf die wiederum starken Leistungen von Bastian Goisser und Luke Anderson zurück zu führen. Sie hielten zu Beginn mit ihrem Sieg im Doppel ihre Mannschaft im Spiel, holten je zwei Zähler im Einzel und sicherten das Remis mit dem Gewinn des Schlussdoppels. Damit waren sie für sechs der acht Lorscher Punkte verantwortlich.
Hendrik Göttmann und Uwe Schmitt konnten je ein Match erfolgreich gestalten, wobei bei Uwe auch im zweiten Spiel mehr drin gewesen wäre, wenn er konzentrierter und konsequenter zu Werke gegangen wäre.
Wenig zu holen gab es für das hintere Paarkreuz, in dem Thomas Peter nach seinem Saison-Debüt am Vortag in der Zweiten nun gleich nochmal im Einsatz war. Ohne Training waren seine Gegner in der Verbandsliga dann doch zu stark und so musste er genau wie Oliver Brühl seinen Gegnern zum Sieg gratulieren.

- AL -



Endlich mal wieder am Tisch :
Thomas Peter

16. März 2015

Saison 2014 / 2015 - Rückrunde - Ergebnisse Spieltag 8

15.03.2015 SV Alem. Königstädten - TTV Topspin Herren 1 8 : 8
14.03.2015 DJK SSG Bensheim 2 - TTV Topspin Herren 2 9 : 6
14.03.2015 TTV Topspin Herren 3 - TSV RW Auerbach 3 4 : 9
13.03.2015 TuS Zwingenberg 1 - TTV Topspin Herren 4 9 : 3
14.03.2015 TTC Gr.-Rohrheim (SiA) - TTV Topspin Schüler 2 3 : 7

09. März 2015

Saison 2014 / 2015 - Rückrunde - Ergebnisse Spieltag 7

06.03.2015 TTC Nieder-Roden 2 - TTV Topspin Herren 1 4 : 9
06.03.2015 TTV Topspin Herren 2 - TSV RW Auerbach 2 9 : 7
06.03.2015 TTC Lampertheim 4 - TTV Topspin Herren 3 9 : 1
06.03.2015 TTV Topspin Herren 4 - TGV Rosengarten 8 : 8
07.03.2015 TSK SW Rimbach - TTV Topspin Schüler 10 : 0
06.03.2015 TTV Topspin Schüler 2 - SV Mörlenbach 9 : 1

03. März 2015

Knappe Niederlage nach sehenswertem Kampf


Verbandsliga Süd : TTC Heppenheim - TTV Topspin Lorsch    9 : 7

Wieder vor stattlicher Kulisse fand das Verbandsliga-Spitzenspiel und Derby in Heppenheim statt. Wie in der Vorrunde kam es dabei zum Schlussdoppel, welches diesmal aber einen Sieger - den TTC Heppenheim - hervorbrachte. Mit 9:7 fiel der Erfolg denkbar knapp aus, entsprach aber den Kräfteverhätnissen an diesem Tag.

Ohne Punkt zwei, Jan Müller, der noch in Australien weilt, angetreten, schien die Aufgabe beim Tabellenführer für die Lorscher nahezu unlösbar. Schon in den Doppeln deuteten die Gäste aber an, dass sie gewillt waren, dagegen zu halten. Goisser / Anderson siegten relativ ungefährdet und Schmitt / Thoma kämpften ihre gegenüber in fünf Sätzen nieder. Göttmann / Lautenbach mussten zwar in fünf Sätzen dem Doppel eins der Gastgeber den vortritt lassen, hatten aber durchaus Chancen, das Spiel vorzeitig für sich zu entscheiden, denn im ersten Satz führte man bereits mit 9:5 und die beiden folgenden Sätze konnte man sich sichern.

Eine ganz starke Leistung boten an diesem Tag Bastian Goisser und Uwe Schmitt, die beide in spektakulärer Weise jeweils zwei Siege einfahren konnten. Bastian ließ im vorderen Paarkreuz dabei weder Nicolas Plapp noch Timo Freund auch nur den Hauch einer Chance und bewies seine Extraklasse eindrücklich. Uwe hingegen kostete beide Partien in der Mitte bis zum letzten aus und rang Timo Schambach und Jochen Stribrny mit unglaublichen Schlägen aus noch so bedrängter Lage, buchstäblich nieder.




Eine Klasse für sich :
Bastian Goisser

Deutlich verbessert zeigte sich Hendrik Göttmann, der im starken vorderen Paarkreuz trotz beherztem Spiel zweimal den Kürzeren zog, während Luke Anderson in der Mitte voll überzeugte und Timo Schambach in die Schranken verweisen konnte. Auch hier gab es reihenweise attraktive Ballwechsel zu sehen.

Ein klares Übergewicht hatten die Gastgeber im hinteren Paarkreuz. Hier sicherten sich Alexander Brust und Nicolas Tomahogh alle vier möglichen Punkte. Holger Thoma und Ersatzmann Andreas Lautenbach spielten dabei nicht einmal schlecht, mussten an diesem Tag aber anerkennen, dass die Gegner einfach besser waren.

Damit kam es dann bei einem 7:8 Rückstand aus Lorscher Sicht zum entscheidenden Doppel. Leider kamen Bastian Goisser und Luke Anderson hier gar nicht richtig ins Spiel und mussten relativ chancenlos die Segel streichen. Trotzdem war man sich im Lorscher Lager einig, dass sich das Team mehr als ordentlich geschlagen hatte. In Bestbesetzung wäre vielleicht noch mehr möglich gewesen. Nun gilt es den zweiten Tabellenplatz und damit die Teilnahme an der Relagation zur Hessenliga zu verteidigen.

- AL -

02. März 2015

Saison 2014 / 2015 - Rückrunde - Ergebnisse Spieltag 6

28.02.2015 TTC Heppenheim 1 - TTV Topspin Herren 1 9 : 7
27.02.2015 TTV Topspin Herren 2 - TTC Pfungstadt 3 6 : 9
27.02.2015 DJK SSG Bensheim 4 - TTV Topspin Herren 3 2 : 9
27.02.2015 TTV Topspin Herren 4 - TTC Heppenheim 5 0 : 9
23.02.2015 TSV RW Auerbach 5 - TTV Topspin Schüler 2 5 : 5

22. Februar 2015

Saison 2014 / 2015 - Rückrunde - Ergebnisse Spieltag 5

21.02.2015 TTV Topspin Herren 1 - SV Darmstadt 98 5 : 9
20.02.2015 TTC Lampertheim 3 - TTV Topspin Herren 2 9 : 5
20.02.2015 TTV Topspin Herren 3 - VfL Bensheim 1 1 : 9
20.02.2015 VfR Fehlheim 2 - TTV Topspin Herren 4 9 : 6
21.02.2015 TTC Gr.-Rohrheim Schülerinnen - TTV Topspin Schüler 9 : 1
20.02.2015 TTV Topspin Schüler 2 - DJK SSG Bensheim 10 : 0

10. Februar 2015

Saison 2014 / 2015 - Rückrunde - Ergebnisse Spieltag 4

06.02.2015 TTV Topspin Herren 3 - TSV Auerbach 4 9 : 2
06.02.2015 TTC 2010 Lorsch 2 - TTV Topspin Herren 4 5 : 9
06.02.2015 TTV Topspin Schüler - KG Wald-Erlenbach 6 : 4
07.02.2015 TSV Reichenbach - TTV Topspin Schüler 8 : 2

04. Februar 2015

Saison 2014 / 2015 - Rückrunde - Ergebnisse Spieltag 3

31.01.2015 TTV Topspin Herren 1 - DJK BW Münster 2 8 : 8
31.01.2015 VfR Fehlheim 3 - TTV Topspin Herren 2 9 : 4
30.01.2015 TTV Topspin Herren 3 - TV Lampertheim 9 : 6
28.01.2015 VFL Bensheim 2 - TTV Topspin Herren 4 9 : 6
28.01.2015 TSV RW Auerbach 2 - TTV Topspin Schüler 7 : 3
20.01.2015 TTV Topspin Schüler 2 - TTC Gr.-Rohrheim 5 10 : 0

26. Januar 2015

Saison 2014 / 2015 - Rückrunde - Ergebnisse Spieltag 2

25.01.2015 Vikt. Preußen Frankfurt - TTV Topspin Herren 1 6 : 9
23.01.2015 TTV Topspin Herren 2 - TV Bürstadt 2 3 : 9
19.01.2015 TTC Heppenheim 4 - TTV Topspin Herren 3 9 : 7
23.01.2015 TTV Topspin Herren 4 - SG Hüttenfeld 2 4 : 9

21. Januar 2015

Saison 2014 / 2015 - Rückrunde - Ergebnisse Spieltag 1

16.01.2015 TTV Topspin Herren 2 - SV Darmstadt 98 4 9 : 7
15.01.2015 FC Boys Wattenheim - TTV Topspin Herren 3 9 : 0

09. Januar 2015

Werner Kober ist Siebzig !!!






Nicht zu glauben aber wahr - unser Werner ist seit Montag tatsächlich 70 Jahre alt. 43 seiner Lebensjahre ist er nun auch schon Mitglied in unserem Verein. Schon kurz nachdem es ihn 1970 beruflich von Nordhessen an die Bergstraße verschlagen hatte begann er zusammen mit Seppl Pelzl das Tischtennis-Training zu besuchen und bald darauf, erstmals in der Saison 1971/72 an Mannschaftsspielen teilzunehmen. Mit inzwischen 864 Einsätzen hat er die viertmeisten Verbandsspiele für unseren Verein absolviert.

Darüber hinaus hat Werner sich in ganz besonderem Maße ehrenamtlich engagiert. Nicht nur im Verein, wo er auf eine stattliche Zahl an Jahren als Kassenwart zurückblicken kann, sondern vor allem auch als verantwortlicher Kreis-Sportwart. Dieses Amt bekleidet Werner nun schon so lange, dass sich kaum ein aktiver Spieler im Kreis noch daran erinnern kann, dass es jemals einen anderen Sportwart als ihn gab.

So war und ist Werner unermüdlich für seinen Sport aktiv, was sicher mit dazu beiträgt, dass er nach wie vor in jeder Hinsicht topfit ist. Ausgiebige Fahrradtouren mit seiner Frau und allerlei Unternehmungen mit seinen Kindern (Ingo und Nina waren beide früher auch aktive TT-Spieler bei uns) und Enkeln halten Werner auch sonst auf Trapp.

Lieber Werner - wir alle gratulieren Dir ganz herzlich zu Deinem Ehrentag und hoffen, dass Du uns auch weiterhin mit guter Laune und Tatkraft erhalten bleibst. In diesem Sinne - Prost auf die nächsten 70.