TTV TTV Topspin Lorsch  

Archiv > News von April bis Juni 2014


01.06.2014
Neuzugang für die nächste Saison: Uwe Schmitt
Wir begrüßen als Verstärkung der Verbandsliga-Mannschaft Uwe Schmitt bei uns. Uwe, Jahrgang 1971, spielte zuletzt beim SV Hammelbach in der gleichen Klasse. Zuvor stand der waschechte Odenwälder für seinen Heimatverein TSK SW Rimbach, den TTC Heppenheim und den SV Mörlenbach am Tisch.
Zur Zeit wohnt er beruflich bedingt in Köln, wird aber wie bereits in den letzten Jahren zumeist am Wochenende in seiner Heimat anzutreffen sein und daher auch hier Tischtennis spielen. Eingesetzt wird Uwe wohl im mittleren Paarkreuz.
Seine Erfolge vor allem in der Jugendzeit können sich sehen lassen: Süd-Westdeutscher Meister der A-Schüler 1985, 4. der Bundesrangliste 1985, Mitglied des deutschen Nationalkaders, Einladung für das damals neu gegründete TT-Internat in Duisburg, mit 14 Jahren Teil der damaligen Oberliga-Mannschaft des VfL Heppenheim, mehrere Meisterschaften mit dem TSK Rimbach, SV Mörlenbach und dem SV Hammelbach.
Daneben hat Uwe auch noch weitere Interessen, nämlich Fußball (er hat lange selbst aktiv gespielt, u.a. auch ein Jahr beim TV Lorsch 1995-96), Skifahren, Laufen und Reisen.
Seine neue Wirkungsstätte, die Wingertsberghalle, konnte er bereits bei der Begegnung in der abgelaufenen Saison kennenlernen und das durchaus erfolgreich, holte er doch einen von zwei Punkten für sein Team.

Herzlich willkommen Uwe beim TTV Topspin Lorsch !


25.05.2014
Günter Wiegand erster Brettchen-König

Ein seltsames Bild gaben sie ab, die Spieler die sich am ersten Brettchenturnier des TTV Topspin Lorsch beteiligten. Bewaffnet mit Frühstücksbrettchen, Bratpfanne oder Ähnlichem gingen sie auf Punktejagd. Fünfzehn Spieler, darunter erfreulicherweise einige Jugendliche, traten im lustigen Wettkampf gegeneinander an. Auch wenn ehrgeizig um jeden Punkt gefightet wurde, gab es doch meist eher Gelächter, wenn unmögliche Ballwechsel zustande kamen oder völlig unerwartete Flugkurven zu bewundern waren.

   

In zwei Gruppen wurden die Halbfinalisten ausgespielt. Hier setzte sich dann Günter Wiegand gegen Jannik Gehbauer und Andi Karow gegen Bernhard Diehl durch. Im Finale ließ Günter dann seinem Gegner kaum eine Chance und holte sich den verdienten Turniersieg.

Anschließend saßen alle Teilnehmer noch in gemütlicher Runde bei Bier (Wasser) und Pizza zusammen und ließen einen lustigen Abend ausklingen. Eine Wiederholung ist schon beschlossene Sache.



Großen Spass hatten die Teilnehmer am ersten Brettchenturnier des TTV Topspin Lorsch.

22.05.2014
Vorstand wieder komplett
Ziemlich locker und entspannt war die Stimmung bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des TTV Topspin Lorsch. Das begann schon mit der Überreichung eines Präsentes an Otto Rau als Anerkennung für seinen Gewinn der Deutschen Meisterschaft. Auch die Berichte der einzelnen Ressort-Chefs im Vorstand waren überwiegend positiv. Die fünfzehn Anwesenden konnten sich davon überzeugen, dass der Verein kerngesund ist. Im sportlichen Bereich konnte man mit dem Abschneiden der Teams zufrieden sein, auch wenn die Erste mit nur einem Punkt Rückstand auf den Meister unglücklich auf Rang drei landete.
Die anderen vier Herrenmannschaften konnten ihre Klasse jeweils halten und die neuformierte Schülermannschaft holte sich überraschend den Titel in der Schnupperrunde. Die Jungs blieben dabei ohne Punktverlust und besiegten ihre Gegner meist sehr deutlich. Hier wirkt sich die Trainingsarbeit von Erstmannschaftsspieler Luke Anderson bereits aus, der seine Erfahrungen aus meheren Jahren im Hessenkader weitergibt. Da sich die Zahl der Kinder deutlich erhöht hat, wird es in der kommenden Saison wohl wieder mehrere Nachwuchs-Teams geben.

Auch im gesellschaftlichen Bereich gab es im vergangenen Jahr einige Aktivitäten, wie Mallorca-Fahrt, Grillfest und Weinprobe. Auch das ein zeichen eines funktionierenden Vereinslebens. Das umfangreiche Material (Tische, Netze, Banden, Zählgeräte, ...) befindet sich zum größten Teil in gutem Zustand, größere Anschaffungen stehen aktuell nicht an.
Das ist auch gut so, denn der einzige kritische Bereich war der Kassenbericht. Werner Kober und die Kassenprüfer legten dar, dass aufgrund der Ausgaben für das Jugendtraining und die Verbandsabgaben auch ohne Investitionen jedes jahr ein Minus im Kasssenbericht steht. Aufgrund der vorhandenen Rücklagen ist das zwar kein Problem, es zeigt aber, dass die seit sieben Jahren nicht mehr erhöhten Beiträge zur Deckung der laufenden Ausgaben strukturell nicht ausreichen. Daher stand nach den neuwahlen auch die Anpassung der Beitragsordnung auf der Tagesordnung. Dass bei der hierbei stattfindenden Aussprache die Anwesenden Mitglieder eine weitergehende Erhöhung der Beiträge befürworteten als vom Vorstand vorgeschlagen, zeigte, dass hier Nachholbedarf bestand.

Wichtig war hierbei, dass die zusätzlichen Mittel in erster Linie für die Jugendarbeit benötigt werden. Auch zukünftig wird es keine Zuwendungen des Vereins an Spieler geben. Die Anpassung ist deshalb notwendig, weil die Zuschüsse seitens der Stadt von Jahr zu Jahr niedriger ausfallen, Sponsoren immer schwieriger zu finden sind und Jugendtraining nicht zum Nulltarif zu haben ist.
Erfreulich in diesem Zusammenhang, dass mit Andi Karow ein neuer Jugendwart gefunden wurde, der den beruflich nach Darmstadt verzogenen Tim Diehl ablösen wird. Alle anderen Posten wurden von den bisherigen Amtsinhabern wieder übernommen, so dass die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre fortgesetzt werden kann.
Die sehr harmonische Versammlung konnte dann nach der Besprechung einiger sonstiger Themen beendet werden, das wichtige Thema der Mannschaftsmeldung wird erst nach dem Ende der Wechselfrist abschließend besprochen. Der Termin ist auf den 6.Juni festgelegt.



Der neue Vorstand ist fast der alte:
von links: Heribert Hollmann, Karl-Heinz Schossau, Jürgen Germann, Gerhard Brunnengräber, Werner Kober und Bernhard Diehl. Auf dem Bild fehlen Andi Karow und Andreas Lautenbach.

19.05.2014
Großveranstaltung in der Siemens-Halle
Als Ausrichter der hessischen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren werden wir am 25. Mai wieder einmal unser Organisationstalent beweisen müssen. 34 Mannschaften aus ganz Hessen, 22 Herren- und 12 Damen-Teams, werden hierbei in vier Altersklassen ihre Titelträger ausspielen. Beginn ist um 9:30 Uhr, das Ende wird gegen 18:00 Uhr erwartet. Die Hessenmeister in jeder Altersklasse qualifizieren sich direkt für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften am 28. und 29.6.2014 in Hude (Niedersachsen).


In jedem Fall wird hochklassiges Tischtennis zu sehen sein, denn in den Mannschaftsaufstellungen tauchen viele bekannte Namen des TT-Sports in Hessen auf.

16.05.2014
Einladung zum Vereins-Brettchenturnier
Zum Ausklang der Saison laden wir Euch alle zu einem etwas anderen Tischtennis-Turnier ein. Gespielt werden darf hier mit allem außer einem TT-Schläger.



Datum:      Freitag, der 23. Mai 2014   
Uhrzeit:     ab ca. 19:30 Uhr               
Ort:          Werner-von-Siemens-Halle


Da wir in erster Linie eine Menge Spaß haben wollen, hoffen wir auf eine rege Beteiligung.

Im Anschluß an das Turnier werden wir den geplanten Saisonausklang im Foyer der Halle nachholen.
Bier wird hier zur Verfügung stehen und es kann Pizza bestellt werden.




14.05.2014
Bastian Goisser gewinnt die Kreisrangliste !
Ohne Probleme konnte sich am letzten Wochenende Bastian den ersten Platz bei der Kreisrangliste in Bürstadt sichern. Durch die gleichzeitig stattfindenden Relegationsspiele und das Odenwald-Turnier traten gerade mal 9 Spieler bei diesem Wettbewerb an. Vergeben wurden dabei 5 Startplätze für die Bezirksranglistenspiele.

Im System Jeder-gegen-Jeden blieb Bastian dann in allen acht Partien ungeschlagen und siegte damit unangefochten vor Frank Rosenberger (TV Bürstadt) und dem zweiten Lorscher Teilnehmer Jan Müller, der als Einziger in der Lage war, seinen Mannschaftskollegen in Schwierigkeiten zu bringen. Im Entscheidungssatz verlor er denkbar knapp mit 9:11. Gegen Frank Rosenberger unterlag er später ebenso knapp mit 13:15 im Fünften. Qualifiziert für die Bezirksrangliste haben sich damit aber beide. Rang vier ging an Hasan Dogru (SV Hammelbach) vor Nico Annarumma (TV Bürstadt)

11.05.2014
Otto Rau ist Deutscher Meister !!!
Otto hat es wieder geschafft - bei den Deutschen Senioren-Meisterschaften in Bielefeld gelang ihm diesmal wieder der Sprung nach ganz oben. In der Klasse Ü80 setzte er sich gegen seine 23 Konkurrenten durch und schnappte sich den Titel.

In der Vorrunde gewann er zweimal deutlich und gegen einen seiner langjährigen Widersacher, Rolf Groß, ganz knapp im fünften Satz.


Als Gruppensieger hatte Otto dann im ersten Match der Hauptrunde einen harten Kampf zu überstehen, als er gegen Helmut Voß bereits mit 0:2 Sätzen zurücklag, ehe er das Spiel doch noch drehen und am Ende noch mit 3:2 siegreich sein konnte. Jetzt hatte er sich offenbar so gut eingespielt, dass er sein Halbfinale gegen Günther Krauß und auch das Finale gegen Richard Luber souverän für sich entscheiden konnte.


Bild: HTTV


Herzlichen Glückwunsch Otto, zu diesem weiteren großen Erfolg !



02.05.2014
Jahreshauptversammlung 2014
Die Jahreshauptversammlung findet diesmal am 16. Mai 2014 statt.

Ort des Geschehens wird die Nibelungenstube Justus-Liebig-Strasse 25 sein.

Beginn ist um 19:00 Uhr.

Alle Mitglieder sind dazu aufgerufen, daran teilzunehmen und die Weichen für die Zukunft des Vereins zu stellen.




Die Tagesordnung kann als PDF-Datei heruntergeladen werden. Dazu auf diese rechts klicken.

21.04.2014
Abschluss-Tabellen
Die Saison 2013 / 2014 ist nun abgeschlossen. Auch wenn der Hessenliga-Aufstieg denkbar knapp verfehlt wurde, konnte man mit dem Abschneiden der Ersten ebenso zufrieden sein, wie mit den Platzierungen der anderen Teams. Und einen Titel gab es auch zu bejubeln, die neuformierte Schülermannschaft wurde auf Anhieb unangefochten Meister.
Hier die Tabellen unserer Teams:

      
      
      


18.04.2014
Gewonnen und doch verloren
Verbandsliga Süd : Spvgg Gr.-Umstadt - TTV Topspin Lorsch    3 : 9

In Groß-Umstadt gelang der Ersten ein 9:3 Sieg, der am Ende leider nichts wert ist. Nur bei einer Niederlage des TTC Heppenheim wäre die Erste doch noch zur Relegation um einen möglichen Aufstieg in die Hessenliga gekommen - aber das 8:8 der Heppenheimer gegen den Meister aus Mörlenbach macht den Lorschern einen Strich durch die Rechnung. Also Mörlenbach ist Meister, Heppenheim fährt am 11. Mai nach Nordenstadt.

Ein Sieg in Groß-Umstadt -trotz Ersatzmann Jürgen Bretzer - war Pflicht. Es ging auch gleich gut los, 3:0 nach den Doppeln ! Eine kleine Sensation war der Sieg von Göttmann / Bretzer gegen das Spitzenduo Ellenberger / Kreher. Das Lorscher Einser-Killer-Doppel behielt knapp im Entscheidungssatz die Oberhand, trotz 6:9-Rückstandes.
Die Nummer 2 der Groß-Umstädter, Christian Kreher, war fantastisch aufgelegt und siegte verdient gegen Bastian und Jan. Der dritte Punkt resultierte aus einer verletzungsbedingten Niederlage im Einzel von Jürgen Bretzer - die 5 Sätze im Doppel waren dann doch zu viel...
Die beste Mannschaft der Rückrunde in der Verbandsliga Süd beendet die Saison also auf dem undankbaren 3. Platz. Trotz nominell schwerer Gegner war zu Beginn der Vorrunde vielleicht etwas mehr drin gewesen als ein schwacher 2:6 - Start. Diese fehlenden ein bis zwei Punkte machten am Ende dann den Unterschied aus ! Alles in allem eine enge Kiste !

Dennoch eine Super-Leistung vom Team, das nächste Saison nochmal die Hessenliga ins Visier nimmt - vielleicht mit einem besseren Start, dann klappts vielleicht auch mit dem Aufstieg; das wäre mal ein echtes Novum für den TTV Topspin Lorsch, der zuvor noch nie in der Hessenliga spielte.

- JB -


16.04.2014
Saison 2013 / 2014 - Rückrunde - Spieltag 11
Aktuelle Ergebnisse beim TTV Topspin Lorsch
12.04.2014 Spvgg Gr.-Umstadt   -    Herren 1 3 : 9
11.04.2014 Herren 2   -    TSV Reichenbach 1 3 : 9
08.04.2014 TuS Zwingenberg   -    Herren 3 6 : 9
11.04.2014 Herren 4   -    TTC Bensheim 1 2 : 9
11.04.2014 TuS Zwingenberg 2   -    Herren 5 6 : 0


10.04.2014
Erste macht Hausaufgaben
Verbandsliga Süd : TTV Topspin Lorsch - SV Alemannia Königstädten    9 : 3

Ohne Kapitän und Leistungsträger Jan Müller stellte man sich im Lorscher Lager auf einen harten Kampf gegen den im Tabellen-Mittelfeld rangierenden Gast aus Königstädten ein. Dass am Ende ein überzeugender und überraschend deutlicher Sieg stand, lag nicht zuletzt am bärenstarken Auftritt des Jüngsten, Hendrik Göttmann. Dass er, ins vordere Paarkreuz aufgerückt, beide Spiele sicher gewinnen würde, war so kaum zu erwarten. Reihenweise unglaubliche Ballwechsel gab es dabei zu sehen.
Da auch Bastian Goisser und Luke Anderson einen Sahnetag erwischt hatten und ihrerseits je zweimal siegreich waren, blieben den Gästen wenig Chancen. Den Grundstein hatten bereits die Doppel Goisser / Anderson und Thoma / Lautenbach gelegt, der neunte Punkt ging auf das Konto von Andreas Lautenbach, der für Jan Müller eingesprungen war und seine Sache ebenfalls sehr gut machte.
Nach der Niederlage von Tabellenführer Mörlenbach liegen die drei Top-Teams der Verbandsliga nun nur noch je einen Punkt auseinander. Am letzten Spieltag treffen dann die beiden führenden Mannschaften SV Mörlenbach und TTC Heppenheim aufeinander, während die zwei Punkte zurückliegenden Lorscher beim Tabellen-Vorletzten Spvgg Groß-Umstadt antreten müssen. Aufgrund des schlechteren Spielverhältnisses geht es für den TTV Topspin allerdings nur noch um Platz zwei, der zur Hessenliga-Relegation berechtigt.



Bezirksklasse 1: TTV Topspin Lorsch 2 - SV Kirschhausen    3 : 9

Den besten Eindruck hinterließen in dieser Begegnung die fast 40 Fans des SV Kirschhausen, die ihr Team zum letzten Auswärtsspiel begleiteten. In der Hoffnung, dass der notwendige Punkt zur Meisterschaft gelingen würde, sorgten sie für tolle Stimmung in der Lorscher Werner-von-Siemens-Halle. Leider wurde ihnen nicht allzu viel Sehenswertes geboten, da die Gastgeber nicht nur mit Ersatz, sondern auch noch in Unterzahl antreten mussten.
Nur Andreas Lautenbach und Oliver Brühl gelang es mit je einem Sieg im Einzel und einem deutlich gewonnen gemeinsamen Doppel zu Beginn, etwas dagegen zu halten. Ansonsten setzten sich die Akteure des neuen Bezirksklassen-Meisters souverän durch - zur Freude ihrer Anhänger. Der TTV Topspin Lorsch 2 spielte mit Andreas Lautenbach (1), Oliver Brühl (1), Bernhard Diehl, Karl-Heinz Schossau, Gerhard Brunnengräber und den Doppeln Lautenbach / Brühl und Diehl / Schossau. Die Meistermannschaft trat an mit Ferdinand Weis (1), Luca Guthier (1), Goran Vitek (2), Felix Hohrein(1), Markus Bitsch (1) und Jochen Rothermel (1) sowie den Doppeln Weis / Bitsch (1), Guthier / Vitek und Hohrein / Rothermel (1).


06.04.2014
Saison 2013 / 2014 - Rückrunde - Spieltag 10
Aktuelle Ergebnisse beim TTV Topspin Lorsch
05.04.2014 Herren 1   -    SVA Königstädten 9 : 3
04.04.2014 Herren 2   -    SV Kirschhausen 1 3 : 9
04.04.2014 VfR Fehlheim 4   -    Herren 3 5 : 9
04.04.2014 Herren 4   -    SG Hüttenfeld 2 9 : 7
04.04.2014 TV Hofheim 1   -    Herren 5 6 : 2
05.04.2014 TSV Ellenbach   -    Schüler 1 : 6