TTV TTV Topspin Lorsch  

Archiv > News > Januar bis April 2013


  24.04.2013
Saison 2012 / 2013 - Rückrunde - Spieltag 12
Aktuelle Ergebnisse beim TTV Topspin Lorsch

20.04.2013 SV Hammelbach   -    Herren 1 9 : 5
19.04.2013 Herren 2   -    SV Mörlenbach 3 3 : 9
19.04.2013 TV Lampertheim   -    Herren 3 4 : 9
19.04.2013 Herren 4   -    TTC Lampertheim 5 5 : 9
15.04.2013 TV Lampertheim 2   -    Herren 5 6 : 4
19.04.2013 Jugend 1   -    TV Bürstadt 4 3 : 7


  16.04.2013
Saison 2012 / 2013 - Rückrunde - Spieltag 11
Aktuelle Ergebnisse beim TTV Topspin Lorsch

13.04.2013 Herren 1   -    SVA Königstädten 5 : 9
08.04.2013 TTC Lampertheim 3   -    Herren 2 9 : 4
12.04.2013 Herren 3   -    FC Boys Wattenheim 9 : 6
12.04.2013 Herren 4   -    TTC Gr.-Rohrheim 2 3 : 9
12.04.2013 Herren 5   -    BSC Einhausen 3 0 : 6


  31.03.2013
Saison 2012 / 2013 - Rückrunde - Spieltag 10
Aktuelle Ergebnisse beim TTV Topspin Lorsch

22.03.2013 Herren 2   -    TTG Bonsweiher 9 : 6
22.03.2013 Herren 4   -    TSV RW Auerbach 5 9 : 0
22.03.2013 DJK ET Bürstadt   -    Herren 5 6 : 1
20.03.2013 Jugend 1   -    BSC Einhausen 4 : 6


  18.03.2013
Saison 2012 / 2013 - Rückrunde - Spieltag 9
Aktuelle Ergebnisse beim TTV Topspin Lorsch

15.03.2013 Herren 2   -    DJK SSG Bensheim 3 : 9
14.03.2013 TV Bürstadt 4   -    Herren 3 9 : 2
17.03.2013 VfR Fehlheim 4   -    Herren 3 9 : 7
15.03.2013 Herren 4   -    TV Bürstadt 5 9 : 2
11.03.2013 TV Hofheim   -    Herren 5 6 : 4
15.03.2013 Herren 5   -    TSV Hambach 3 6 : 1
15.03.2013 SG 03 Mitlechtern   -    Jugend 1 7 : 3


  11.03.2013
Saison 2012 / 2013 - Rückrunde - Spieltag 8
Aktuelle Ergebnisse beim TTV Topspin Lorsch

09.03.2013 TSK SW Rimbach 2   -    Herren 2 8 : 8
09.03.2013 Herren 3   -    TTC Bensheim 8 : 8
08.03.2013 SG Hüttenfeld 2   -    Herren 4 2 : 9
06.03.2013 TSV Reichenbach   -    Jugend 1 5 : 5


  04.03.2013
Saison 2012 / 2013 - Rückrunde - Spieltag 7
Aktuelle Ergebnisse beim TTV Topspin Lorsch

01.03.2013 TTC Dornbusch-Niederursel   -    Herren 1 5 : 9
02.03.2013 Herren 1   -    TSV Nieder-Ramstadt 6 : 9
01.03.2013 TV Bürstadt 3   -    Herren 2 5 : 9
01.03.2013 Herren 3   -    VfL Bensheim 4 : 9
01.03.2013 Herren 5   -    TV Ober-Laudenbach 3 6 : 4


  25.02.2013
Überzeugender Auswärts-Auftritt
Verbandsliga Süd: SKG Bauschheim - TTV Topspin Lorsch    3 : 9

Einen soveränen Sieg brachte die Erste aus Bauschheim mit. Beim unangenehmen Tabellen-Vorletzten war dies umso überraschender, da Jan Müller und Luke Anderson angeschlagen ins Spiel gingen und Holger Thoma ersetzt werden musste.

Schon in den Doppeln gelang den Lorschern die Führung durch Goisser / Müller und Göttmann / Lautenbach. Anderson / Peter hatten gegen das Spitzendoppel der Gastgeber keine Chance. Etwas überraschend musste das vordere Paarkreuz dann zweimal passen, wobei Jan Müller buchstäblich bis zum Umfallen kämpfte und knapp im Fünften unterlag während sich Bastian Goisser einem Gegner gegenübersah, der die unmöglichsten Bälle mit vollem Risiko spielte und dabei eine unglaubliche Trefferquote hatte. Die Mitte ging dann nahezu kampflos an Hendrik Göttmann und Luke Anderson, da deren Gegner mit der Spielweise überhaupt nicht zurecht kamen. Enger waren die Begegenungen im hinteren Paarkreuz, die beide über die volle Distanz gingen. Thomas Peter kämpfte dabei seinen Gegner nieder während Ersatzmann Andreas Lautenbach einen klaren Sieg beinahe noch verspielte und dann ebenfalls hart kämpfen musste.

Die zweite Einzelrunde begann im vorderen Paarkreuz wieder mit zwei interessanten Matches, wobei diesmal die Gäste die Oberhand behielten und beide Punkte auf die Habenseite brachten. Dabei ging Jan Müller wieder bis an die grenzen seiner Belastbarkeit und siegte diesmal genauso knapp wie er im ersten Spiel unterlegen war. Bastian Goisser hatte den Spitzenspieler der Bauschheimer hingegen sicher im Griff. Den Schlusspunkt setzte dann Luke Anderson in einem einseitigen Spiel in dem er seinen Gegner nach Belieben beherrschte.

Mit diesem erfreulich deutlichen Sieg sind nun auch die letten Zweifel am Klassenerhalt in der Verbandslige ausgeräumt und das Team kann frei aufspielen. Nächste Gegner sind am kommenden Doppelspieltag-Wochenende der TTC Dornbusch-Niederursel (Freitag 20:00 auswärts) und die TSV Nieder-Ramstadt am Samstag um 17:30 Uhr in der Lorscher Wingertsberghalle.


Trug seinen Teil bei:
Thomas Peter

  25.02.2013
Zweite verschafft sich etwas Luft

Starke Doppel sorgten für gute Laune:
Oliver Brühl und Bernhard Diehl
Bezirksklasse 7: TTC Heppenheim 3 - TTV Topspin Lorsch II    3 : 9

Einen eminent wichtigen Sieg, der etwas Luft im Abstiegskampf verschafft, landete die Lorscher Zweite beim Tabellennachbarn in Heppenheim. Drei siegreich gestaltete Doppel zu Beginn bildeten das Fundament für diesen Erfolg. Hierbei waren Andreas Lautenbach / Harald Metz, Jürgen Bretzer / Simon Hoock, die das Heppenheimer Spitzendoppel überraschend niederhalten konnten und Oliver Brühl / Bernhard Diehl die Gewinner. Je zwei Punkte von Andreas Lautenbach und Jürgen Bretzer sowie die Siege von Bernhard Diehl und Simon Hoock sicherten die wichtigen Zähler. Etwas Pech hatte Harald Metz, der sich nach hartem Kampf beiden Spitzenspielern der Gastgeber nur knapp im Entscheidungssatz geschlagen geben musste.

Mit diesem Sieg verbleibt das Team auf dem neunten Rang und hat nun wieder drei Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Mit einem weiteren Sieg beim Tabellenvorletzten in Bürstadt am nächsten Freitag könnte die Mannschaft einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen.


  25.02.2013
Dritte trumpft ein weiteres Mal auf
1.Kreisklasse West: TTC Lorsch - TTV Topspin Lorsch III    6 : 9

Der Höhenflug der Dritten geht weiter. Diesmal wurde der Lokalrivale aus der eigenen Stadt in dessen Halle besiegt. Dass dies wie schon in der Vorrunde eine spannende und schwierige Aufgabe wurde, lag daran, dass man in den Doppeln wieder nicht gut genug war. Diesmal gingen sogar alle drei Doppel an den Gegner. Doch auch diesmal zeigte sich in den Einzeln, dass die Dritte über die stärkeren Einzelspieler verfügt. Nur Peter Maiberger und Thomas Platte konnten da noch dagegenhalten.
Matchwinner war wohl Markus Thong, der im Spitzenpaarkreuz beide Spiele gewinnen konnte. Werner Wahlig steuerte da nach hartem Fight einen Punkt bei. In der Mitte konnten Günter Wiegand und Martin Lorenz je einmal gewinnen, hatten aber gegen Thomas Platte wenig Chancen. Souverän agierten hingegen Jürgen Germann und Oliver Lammer, die im hinteren Paarkreuz alle vier möglichen Zähler abräumten und damit nach fast dreieinhalb Stunden den verdienten Sieg sicherstellen konnten.

Sechs Spieltage vor Ende der Saison belegt die Dritte nun den dritten Platz, punktgleich mit dem Tabellenzweiten. Da der Tabellenführer Wattenheim aber nicht aufsteigen darf, stünde man aktuell in der Relegation und hat alle Chancen sogar den direkten Aufstieg anzuvisieren.

Er war der Matchwinner:
Markus Thong

Zufriedene Gesichter bei der dritten Mannschaft nach dem Sieg:

Hinten von links: Martin Lorenz, Markus Thong und Oliver Lammer
Vorne von links: Günter Wiegand, Jürgen Germann und Werner Wahlig


  25.02.2013
Vierte schaut jetzt nach oben

Führt sein Team in die Spitzengruppe:
Otto Rau
Bezirksklasse 7: TTV Topspin Lorsch IV - VfL Bensheim 2    9 : 3

In der Spitzengruppe angekommen ist die Vierte, die in der Rückrunde nach vier Siegen noch ohne jeden Punktverlust ist. Gegen Bensheim konnte sogar der Ausfall von Spitzenspieler Karl-Heinz Schossau kompensiert und ein klarer Ergolg eingefahren werden.
Otto Rau / Ralph Böhling und Roland Spahl / Werner Kober brachten ihre Farben in Führung. Die wieder bärenstarken Otto Rau und Roland Ludwig mit je zwei Siegen sowie je einmal Florian Hedrich, Ralph Böhling und Werner Kober erzielten dann die notwendigen Punkte, um in den verbleibenden 5 Saisonspielen noch eine kleine Chance zu haben, in der Tabelle noch weiter nach oben zu klettern.


  25.02.2013
Fünfte bleibt in der Rückrunde weiter ungeschlagen

Ist aktuell gut drauf:
Gerhard Brunnengräber
1.Kreisklasse West: SG Gronau 4 - TTV Topspin Lorsch V    4 : 6

Immer noch ungeschlagen in der Rückrunde - die Fünfte entwickelt sich zu einer Spitzenmannschaft. Wer hätte dies zu Saisonbeginn gedacht ? Ingo Bremmes hat dies möglich gemacht, nicht nur durch seine Leistung, sondern vor allem auch dadurch, dass er eine solch gute Stimmung ins Team gebracht hat, dass es allen viel mehr Spaß macht.
Auch die vierte Mannschaft der SG Gronau musste diesmal die Waffen strecken. Ingo Bremmes und unser Vorsitzender Gerhard Brunnengräber, ebenfalls seit einiger Zeit in sehr guter Form, konnten je zweimal punkten, dazu noch Anna Diehl und das Doppel Bremmes / Diehl. Nur Yannick Metz hatte diesmal keinen guten Tag erwischt und musste seinen Gegnern gratulieren.

Im Mittelfeld angekommen sind sie schon, mal schauen, wie weit der Weg noch nach oben führt. Schon mit einem weiteren Sieg kann die Punktezahl ausgeglichen werden. Eine mehr als erfreuliche Entwicklung.


Sorgt immer für gute Stimmung:
Ingo Bremmes

  24.02.2013
Saison 2012 / 2013 - Rückrunde - Spieltag 6
Aktuelle Ergebnisse beim TTV Topspin Lorsch

23.02.2013 SKG Bauschheim   -    Herren 1 3 : 9
22.02.2013 TTC Heppenheim 3   -    Herren 2 3 : 9
22.02.2013 TTC 2 0 1 0 Lorsch   -    Herren 3 6 : 9
22.02.2013 Herren 4   -    VfL Bensheim 2 9 : 3
22.02.2013 SG Gronau 4   -    Herren 5 4 : 6
23.02.2013 TTC Lampertheim 2   -    Jugend 1 8 : 2


  19.02.2013
Ersatzgeschwächt keine Chance gegen Spitzenreiter
Verbandsliga Süd: TTV Topspin Lorsch - VfR Fehlheim    1 : 9

Mit dem letzten Aufgebot, ohne Jan Müller, Jürgen Dreißigacker und Thomas Peter, hatte die geschwächte Verbandsliga-Truppe gegen den souveränen Tabellenführer nicht den Hauch einer Chance. Im Gegensatz zur Begenung der beiden Teams in der Vorrunde, welche auf des Messers Schneide stand und bei der hochklassige Matches zu sehen waren, machten die Gäste nun kurzen Prozess.
Den Ehrenpunkt holte Hendrik Göttmann mit einer starken Leistung gegen Adi Sangeorgean in der Mitte. Bastian Goisser im Einzel und das Doppel Bastian Goisser / Luke Anderson zwangen ihre Gegner noch in den Entscheidungssatz, alle anderen Spiele gingen mehr oder weniger klar an den kommenden Meister dieser Klasse. Neben Goisser, Anderson und Göttmann mühten sich noch Holger Thoma und die Ersatzspieler Oliver Brühl und Bernhard Diehl, allerdings vergebens.
Im nächsten Spiel gegen den Tabellenvorletzten SKG Bauschheim sollte dann allerdings wieder gepunktet werden, um alle Zweifel am Klassenerhalt bereits frühzeitig zu zerstreuen.


  19.02.2013
Lage wird immer bedrohlicher
Bezirksklasse 7: TSV RW Auerbach 2 - TTV Topspin Lorsch II    9 : 5

Ein weiteres wichtiges Spiel hat die Zweite diesmal in Auerbach verloren. Gegen den hochmotivierten Tabellennachbarn fehlte es ein wenig am unbedingten Siegeswillen, was in Anbetracht der Tabellensituation etwas verwundert. Mit nunmehr 7:23-Punkten sollten nun die Alarmglocken läuten, auch wenn man immer noch nicht auf einem Abstiegsrang steht.
Die Geschichte dieses Spiels ist schnell erzählt: Lorsch dominiert im vorderen Paarkreuz mit vier Punkten von Andreas Lautenbach und Jürgen Bretzer, Auerbach holt sich aber alle Punkte in der Mitte und hinten. Oliver Brühl, Bernhard Diehl, Tim Diehl und Simon Hoock mussten sich ihren Gegnern geschlagen geben. In den Doppeln hatten Andreas Lautenbach und Oliver Brühl einen Punkt geholt während Bretzer / Hoock und Diehl / Diehl unterlegen waren.
Das nächste Spiel gegen den einen Platz und einen Punkt schlechteren TTC Heppeneheim 3 ist nun so etwas wie ein Schicksalspiel. Wird auch dieses verloren, droht der Absturz auf einen Abstiegsplatz.


Nach Verletzung wiedererstarkt:
Jürgen Bretzer

  19.02.2013
Dritte auf Tuchfühlung zum Relegationsplatz

Haben allen Grund zur Zufriedenheit:
Martin Lorenz (links) und Oliver Lammer (rechts)
1.Kreisklasse West: TTV Topspin Lorsch III - TuS Zwingenberg    9 : 4

Unverhofft kommt oft - und schon findet sich unsere Dritte überraschend auf dem dritten Platz der 1.Kreisklasse wieder. Nach dem unerwartet deutlichen Erfolg gegen die zuvor besser platzierten Gäste scheint damit das Erreichen der Aufstiegs-Relegation durchaus möglich, da der aktuell auf diesem zweiten Rang postierte TV Bürstadt 4 punktegleich ist.
Beteiligt an diesem nunmehr neunten Saisonsieg war die gesamte Mannschaft. In den Doppeln hatten Wahlig / Wiegand und Lorenz / Germann für die Führung gesorgt. Werner Wahlig (2) und Markus Thong holten vorne ebenso 3 von 4 möglichen Punkten wie Günter Wiegand und der erneut ganz stark aufspielende Martin Lorenz (2). Oliver Lammer besiegte zudem noch den Ex-Lorscher Dieter Gutzeit. Damit war der Sieg gesichert und der Höhenflug des Teams um Kapitän Werner Wahlig geht weiter.


  17.02.2013
Saison 2012 / 2013 - Rückrunde - Spieltag 5
Aktuelle Ergebnisse beim TTV Topspin Lorsch

16.02.2013 Herren 1   -    VfR Fehlheim 1 : 9
15.02.2013 TSV RW Auerbach 2   -    Herren 2 9 : 5
15.02.2013 Herren 3   -    TuS Zwingenberg 9 : 4


  15.02.2013
Basti und Jan bei den Hessischen !

Bastian Goisser



Jan Müller
Am 09. und 10. Februar fanden in Wildeck/Obersuhl die Hessischen Meisterschaften der Herren A statt. Jan Müller hatte sich bei den Bezirksmeisterschaften direkt qualifiziert, Bastian Goisser rutschte als Nachrücker rein.
Die beiden reisten schon tags zuvor an, um am Samstag ausgeschlafen ans Werk zu gehen. Bei Jan klappte dies nicht, er hatte nicht seinen besten Tag erwischt und blieb schon in seiner Gruppe hängen. Aber er hatte mit Frank Stephan (QTTR 2022, TUS Nordenstadt) und Amadeus Rosemann (QTTR 2003, TG Obertshausen) auch keine Schlechten als Gegner. Lediglich Marcel Herbert (QTTR 1995 aus Langenselbold) schien machbar.
Gegen Stephan und Rosemann setzte es dann auch 2 Klatschen mit 0:4 und 1:4. Leider ging Lorschīs Nummer 2 auch gegen Herbert als Verlierer vom Tisch, dabei aber knapp im 7. Satz !

Basti spielte sensationell stark: Dominik Scheja (QTTR 2091 vom TTC Ober-Erlenbach) bezwang er im 7. mit 13:11 ! Unglaublich: spielt doch sein Gegenüber in der Regionalliga Südwest im mittleren Paarkreuz !
Auch gegen Rick Burkard (QTTR 1889, TTC Seligenstadt) gabīs einen klaren 4:1 Sieg. Nur Thomas Bauer (QTTR 1995 vom TTV Dudenrode) konnte Bastian mit 10:12 im Entscheidungssatz eine Niederlage in der Gruppe beibringen.
In der ersten K.O.-Runde war dann leider Schluß gegen Niklas Hilgenberg, vom TTC Hofgeismar (QTTR 2003).

Im Doppel liefs dann zu Beginn ebenfalls spektakulär für unsere Cracks: Das vermeinliche überdoppel Scheja/Stephan (QTTR 2091/QTTR 2022) wurde im 5. Satz mit 11:9 niedergerungen ! Auch Nuri/Schneider (QTTR 2040/QTTR 1962) zogen gegen das Lorscher Top-Duo mit 1:3 den Kürzeren. Im Viertelfinale warīs dann zu Ende: gegen den ehemaligen Bundesligaspieler Hans-Jürgen Fischer und den auch nicht schlechten Torsten Mähner aus Fulda-Maberzell gabīs nix zu holen.

Aber: Super-Leistung, Jungs ! Tolle Werbung für den TTV Topspin Lorsch gemacht !

Im Mai finden dann die "Hessischen" bei den Herren B in Großkrotzenburg statt, Basti und Jan werden dann wieder angreifen.

-JB -


  12.02.2013
Saison 2012 / 2013 - Rückrunde - Spieltag 4
Aktuelle Ergebnisse beim TTV Topspin Lorsch

05.02.2013 SG Gronau 2   -    Herren 4 3 : 9
08.02.2013 Herren 5   -    SG Hüttenfeld 3 6 : 1
08.02.2013 Jugend 1   -    TSV RW Auerbach 5 : 5


  07.02.2013
Wichtigen Zähler mitgebracht

Musste hart arbeiten für den Punkt:
Holger Thoma
Verbandsliga Süd: TV Bergen-Enkheim - TTV Topspin Lorsch    8 : 8

Einen wichtigen Punkt erkämpfte sich die Lorscher Erste beim Auswärtsspiel in Bergen-Enkheim. Die punktgleichen Gastgeber führten dabei sogar schon deutlich mit 7:3 ehe unsere Jungs mit einem energischen Zwischenspurt mit 8:7 in Führung gingen. Stärkster Akteur war nicht zum ersten Mal Jan Müller, der seine beiden Gegner mit tollen Spielen niederkämpfte. Ebenfalls zwei Punkte holte Ersatzmann Andreas Lautenbach, der überraschend deutlich die Oberhand behielt. Je einmal erfolgreich waren Luke Anderson, Hendrik Göttmann und Holger Thoma sowie am Beginn des Spieles das Spitzendoppel Bastian Goisser / Jan Müller. Bastian Goisser hatte nachtschichtbedingt nicht seinen besten Tag erwischt und unterlag trotz aller Gegenwehr zweimal in fünf Sätzen.
Ohne Jürgen Dreißigacker und Thomas Peter ist dieser Punktgewinn in der Fremde hoch einzuschätzen und der 6-Punkte-Vorsprung auf die Abstiegsränge blieb damit erhalten.


  07.02.2013
Langsam wird es Zeit zu punkten
Bezirksklasse 7: TTV Topspin Lorsch II - TSV Reichenbach    7 : 9

Wieder reichte es nicht. Im Schlussdoppel gab die Lorscher Zweite den möglichen Zähler aus der Hand und steht in der Rückrunde nach drei Spielen immer noch ohne Zähler da. Allerdings musste man dabei auch gegen Teams aus den vorderen Tabellenregionen antreten. Wichtig werden die nächsten Spiele sein, wenn es gleich dreimal zu Begegnungen mit Tabellennachbarn kommt. Das Spiel gegen den Tabellenzweiten Reichenbach begann eigentlich optimal mit zwei Doppelerfolgen von Harald Metz / Andreas Lautenbach und Oliver Brühl / Bernhard Diehl, die überraschend das Spitzendoppel der Gäste zerlegten. Danach aber waren es nur noch Andreas Lautenbach und Tim Diehl je zweimal sowie Harald Metz, die punkten konnten. Vor allen Dingen die starke Mitte bescherte den Gästen dann mit vier Punkten den Sieg. Oliver Brühl und Bernhard Diehl kämpften hier ebenso vergebens wie Simon Hoock im hinteren Paarkreuz.
Noch besitzt die Mannschaft zwei Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge. Mit dem Punktesammeln sollte aber bereits im nächsten Spiel gegen die bislang einen Punkt besseren Auerbacher Rot-Weissen begonnen werden.


Starke Vorstellung an diesem Wochenende:
Andreas Lautenbach

  07.02.2013
Ein Lorscher verdirbt den Lorschern den Sieg

Konnte seine Gegner bezwingen:
Werner Wahlig
1.Kreisklasse West: TTC Heppenheim IV - TTV Topspin Lorsch III    8 : 8

Ausgerechnet Lukas Denefleh, ein Lorscher im Trikot der Heppenheimer, hatte mit zwei Einzelsiegen und einem Erfolg im Doppel maßgeblichen Anteil am Punktgewinn der Kreisstädter. Hauptproblem waren allerdings die drei verlorenen Doppel zu Beginn, denen man ständig hinterherlief. Topspieler Werner Wahlig und der in die Mitte gerückte Martin Lorenz waren dabei die fleissigsten Punktesammler und siegten je zweimal. Markus Thong, Jürgen Germann und Oliver Lammer hatten je ein erfolgserlebnis, während der zuletzt sehr starke Günter Wiegand diesmal gar nicht zu seinem Spiel fand. Wenigstens einen Punkt retteten dann Martin Lorenz und Jürgen Germann im Abschlussdoppel.
Mit einem Sieg wäre das Team auf den dritten Rang nach oben geklettert, aber auch Rang vier mit nur zwei Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz ist eine sehr erfreuliche Momentaufnahme.


  03.02.2013
Saison 2012 / 2013 - Rückrunde - Spieltag 3
Aktuelle Ergebnisse beim TTV Topspin Lorsch

02.02.2013 TV Bergen-Enkheim   -    Herren 1 8 : 8
01.02.2013 Herren 2   -    TSV Reichenbach 7 : 9
02.02.2013 TTC Heppenheim 4   -    Herren 3 8 : 8
01.02.2013 Herren 4   -    SSG Bensheim 4 9 : 1
01.02.2013 TuS Zwingenberg 2   -    Herren 5 0 : 6


  27.01.2013
Saison 2012 / 2013 - Rückrunde - Spieltag 2
Aktuelle Ergebnisse beim TTV Topspin Lorsch

26.01.2013 Herren 1   -    DJK BW Münster 6 : 9
21.01.2013 Herren 2   -    BSC Einhausen 4 : 9
25.01.2013 Herren 3   -    SSG Bensheim 4 9 : 6
21.01.2013 VfL Heppenheim 5   -    Herren 4 3 : 9
25.01.2013 Herren 5   -    VfL Bensheim 3 5 : 5


  20.01.2013
Saison 2012 / 2013 - Rückrunde - Spieltag 1
Aktuelle Ergebnisse beim TTV Topspin Lorsch

19.01.2013 Herren 1   -    TTC Lampertheim 2 9 : 1
18.01.2013 Herren 2   -    SV Kirschhausen 6 : 9
18.01.2013 TSV RW Auerbach 4   -    Herren 3 2 : 9
16.01.2013 TTC Bensheim 3   -    Herren 5 0 : 6


  07.01.2013
Guter Start ins neue Jahr: Erste spielt sich ins Verbandspokal-Viertelfinale
Pokal - Verbandsliga: TTV Topspin Lorsch - TV Bergen-Enkheim    4 : 1

Obwohl Spitzenspieler Bastian Goisser kurzfristig ausfiel und auf die Schnelle nur durch Tim Diehl aus der Zweiten ersetzt werden konnte, begann das neue Jahr für die Lorscher Erste mit einem klaren Erfolg.

Zunächst erkämpften Jan Müller und Luke Anderson bei einer Niederlage von Tim Diehl, der gegen den besten Gästespieler Sindermann tapfer kämpfte, eine 2:1-Führung. überraschend deutlich gewannen die beiden dann auch das gemeinsame Doppel, wodurch das Erreichen der nächsten Runde bereits in greifbare Nähe rückte.
Zum Abschluss gab es dann das beste Spiel des Abends, Müller gegen Sindermann, ein typisches Jan-Müller-Spiel. Spektakuläre Ballwechsel und Spannung von Anfang bis zum Schluss - mit dem besseren Ende für den Lorscher. Mit diesem Fünfsatz-Krimi fand man sich im Viertelfinale wieder - Herzlichen Glückwunsch.


Gibt immer sein Bestes:
Jan Müller