object-Element wird nicht unterstützt bzw. die Header ist nicht verfügbar.


20. Februar 2018

Saison 2017 / 2018 - Rückrunde - Ergebnisse Spieltag 3

17.02.2018 TTC Dorchheim-Hangenm. - TTV Topspin Herren 1 6 : 9
10.02.2018 TTV Topspin Herren 2 - SV Fürth 5 : 9
17.02.2018 TTV Topspin Herren 2 - TSV RW Auerbach 5 : 9
16.02.2018 TTV Topspin Herren 3 - KG Wald-Erlenbach 9 : 2
16.02.2018 TGV Rosengarten - TTV Topspin Herren 4 8 : 8
16.02.2018 TTV Topspin Herren 5 - TSV RW Auerbach 6 6 : 3

12. Februar 2018

Dritte Mannschaft ist Kreispokalsieger !

Die dritte Mannschaft des TTV Topspin Lorsch gewann in einem stark besetzten Teilnehmerfeld den Kreispokal der 1. Kreisklasse.

TTV Topspin Lorsch - TuS Zwingenberg    4 : 3

Die Mannschaft, angetreten mit Markus Thong, Andy Karow, Oliver Lammer und Bernhard Diehl besiegte im Halbfinale den TUS Zwingenberg mit 4:3. Dabei endeten 4 der 7 Spiele erst mit dem Entscheidungssatz und dokumentieren die Dramatik dieses Spieles. Hochklassige Ballwechsel und Spannung bis zum letzten Ballwechsel mit dem besseren Ende für Lorsch kennzeichneten dieses Spiel.
Die Punkte holten Markus Thong und Andi Karow, die je zweimal erfolgreich waren, während Oliver Lammer zweimal knapp im Fünften unterlag und das Doppel Andi Karow / Bernhard Diehl ohne Chance blieb.

TTV Topspin Lorsch - TTC Gadernheim    4 : 2

Im Endspiel traf Lorsch auf den TTC Gadernheim, der Blau-Weiß Beedenkirchen etwas überraschend im Halbfinale 4.3 besiegen konnte. Hier konnte sich unsere Dritte mit 4:2 durchsetzen. Auch in dieser Begegnung wurden 3 von 6 Matches erst im Entscheidungssatz entschieden. Diesmal waren es Markus Thong und Oliver Lammer, die je zwei Siege einfahren konnten, während Andi Karow und das Doppel Karow / Diehl das Nachsehen hatten.
Der überragende Spieler auf der Seite des TTV war an diesem Tag Markus Thong, der seine 4 Spiele alle gewinnen konnte, drei davon im Entscheidungssatz.

- BD -

07. Februar 2018

Knappe Kiste - gaaaanz wichtiger Sieg !

Hessenliga Südwest : TTV Topspin Lorsch - TTC GW Staffel    9 : 6

Lorsch fightete - und belohnte sich mit einem wichtigen Heimsieg gegen die ersatzgeschächte Mannschaft aus Staffel. Eine Niederlage hätte eigentlich schon das vorzeitige Aus in der Hessenliga bedeutet. So jedoch wirds nochmal spannend, denn 2 Punkte Rückstand auf den rettenden 7. Platz sind deutlich, aber durchaus noch aufzuholen.
Die Eingangsdoppel sind schlechter aufgestellt als in der Vorrunde. Die Kombination Uwe Schmitt / Sascha Baumgart als starkes Doppel 3 ist nicht mehr möglich. Demzufolge starteten die Lorscher mit 1:2, da nur das Spitzendoppel Nicklas/Goisser punktete. Sowohl Schmitt/Anderson, als auch Baumgart/Göttmann gingen als Verlierer von den Tischen.
Im vorderen Paarkreuz gewann Patrick Nicklas klar mit 3:0 gegen die Nummer 2 aus Staffel, Jeuck. Nebenan konnte Bastian mit 0:3 gegen Knossalla nicht viel ausrichten. Ebenfalls eine Punkteteilung sahen die Zuschauer bei den Begegnungen des mittleren Paarkreuzes: Uwe Schmitt siegte mit solidem und druckvollem Spiel gegen Trost, wohingegen Sascha Baumgart bei seiner 1:3-Niederlage doch etwas unter seinen Möglichkeiten blieb. Der Prüfungsstress forderte hierbei seinen Tribut beim gebürtigen Seeheimer. Das hintere Paarkreuz punktete doppelt, da Hendrik Göttmann mit 3:0 und Luke Anderson mit 3:1 klar die Oberhand behielten.

Mit einem Zwischenstand von 5:4 ging es dann in die zweite Runde, in der es dann im vorderen Paarkreuz zu einer Punkteteilung kam: Patrick Nicklas zeigte gegen den Staffeler Spitzenspieler Knossalla im 1. Satz überragendes Tischtennis, verlor jedoch dann alle folgenden Sätze. Hätte er im 3. Satz nur einen der drei Satzbälle ziehen können, wäre es nochmal richtig spannend geworden. So gab es eine 1:3 Niederlage im Spitzenspiel. Bastian Goisser zeigte dann in seinem zweiten Einzel gegen Jeuck wahre Größe: das Spielniveau war auf beiden Seiten sehr überschaubar, doch Wille und Kampfgeist waren mehr auf seiten des Lorschers. Beim Spielstand von 10:4 wackelte die Nummer 2 des Gastgebers nochmal gewaltig ("es ist noch nicht vorbei"), aber Jeuck machte - zum Glück- nur noch 4 Punkte am Stück und verlor den Entscheidungssatz somit mit 8:11.
Uwe Schmitt spielte in seinem zweiten Einzel nach gewonnenem 1. Satz sehr verkrampft und machte zuviele leichte Fehler, was ihm folgerichtig eine 1:3-Niederlage gegen Nasdalak einbrachte. Auf dem anderen Tisch spielte Sascha Baumgart deutlich freier und offensiver auf als im ersten Druchgang. Der 3:1-Sieg war verdient und hielt den Gegner aus dem Taunus auf Abstand. Die Ersatzspieler der Staffelaner im hinteren Paarkreuz konnten gegen Hendrik Göttmann und Luke Anderson nichts ausrichten. Beide Lorscher gewannen klar mit 3:0 und sorgen somit nach dreieinhalb Stunden Spielzeit für das viel umjubelte 9:6-Endergebnis.
Es ist noch viel Arbeit, aber das rettende Ufer ist in Sicht. Dieser Sieg war enorm wichtig für die Motivation und das Selbstbewusstsein der Mannschaft. Aus den beiden nächsten Spielen gegen Dorchheim (auswärts) und dem alten Ligarivalen aus Nieder-Ramstadt (Heimspiel am 24.02. um 17.30 Uhr) müssen jedoch 4 Punkte her, um die Konkurrenz nicht davonziehen zu lassen.

- JB -

05. Februar 2018

Saison 2017 / 2018 - Rückrunde - Ergebnisse Spieltag 2

03.02.2018 TTV Topspin Herren 1 - TTC GW Staffel 9 : 6
03.02.2018 TSV Ellenbach - TTV Topspin Herren 2 9 : 5
02.02.2018 TTC Lampertheim 5 - TTV Topspin Herren 3 4 : 9
02.02.2018 TTV Topspin Herren 4 - TV Bürstadt 5 3 : 9
02.02.2018 TuS Zwingenberg 2 - TTV Topspin Herren 5 6 : 0

31. Januar 2018

Teuer verkauft, aber verloren

Hessenliga Südwest : SG Anspach - TTV Topspin Lorsch    9 : 4

Erste verliert gegen Mitaufstiegsaspirant zum Rückrundenauftakt, Patrick Nicklas kämpft Marc Rode nieder. Die 4:9-Niederlage klingt dem Ergebnis nach klar - alle Spiele waren jedoch hart umkämpft. Nach den Eingangsdoppeln lagen die Lorscher mit 1:2 zurück, da nur das Spitzendoppel Nicklas/Goisser stach. Die Niederlage von Baumgart/Göttmann gegen Zulauf/Fimmers war schon eine kleine Vorentscheidung zu Gunsten der Gastgeber.
Im vorderen Paarkreuz kam es zu der erwarteten Punkteteilung: Bastian unterlag dem starken Marc Bode klar, Patrick gewann mit 3:1 gegen Martin Menzel. Im mittleren Paarkreuz konnte Sascha Baumgart seine 3 Matchbälle nicht verwerten und verlor somit im Fünften mit 10:12. Nebenan hatte Uwe Schmitt keine Chance gegen den äußerst unangenehm zu spielenden Rindert. Im hinteren Paarkreuz hatte Luke schon die ersten beiden Sätze gewonnen, als sein Gegner nun seine Topspins aggressiver spielte, die leichten Fehler unterließ und schließlich das Spiel noch drehte. Hendrik Göttmann spielte stark und belohnte sich und sein Team mit einem 3:2 Sieg.

Die zweite Runde begann mit einem Paukenschlag für die Lorscher: der Sieg von Patrick Nicklas gegen Rode war nicht gerade eingeplant. Aber Patrick spielte klug und wenn es darauf ankam auch feste Winner-Schläge. Im Entscheidungssatz wirkte Rode platt und konnte nichts mehr dagegenhalten. Am anderen Tisch biss sich Bastian Goisser gegen Menzel nach 0:2-Satzrückstand heran und glich schließlich zum 2.2 aus. Der Entscheidungssatz war hart umkämpft, führte aber zu einem besseren Ende für den Anspacher. Das mittlere Paarkreuz aus Anspach beendete dann die Partie: sowohl Sascha Baumgart als auch Uwe Schmitt unterlagen in ihren zweiten Einzelpartien. Lediglich Sascha konnte mit klugem Spiel Rindert Paroli bieten, verlor jedoch mit 1:3.

Lorsch bleibt auf dem 8. Tabellenplatz in der Hessenliga Süd-West, leider schon mit 3 Punkten Rückstand auf das rettende Ufer.
Am Samstag, dem 3. Februar um 17.30 geht es in heimischer Halle gegen Staffel, gegen die man in der Vorrunde mit 6:9 nur knapp das Nachsehen hatte. Vielleicht klappt es mit dem Publikum im Rücken und etwas Glück 2 Punkte einzufahren.

- JB -

30. Januar 2018

Saison 2017 / 2018 - Rückrunde - Ergebnisse Spieltag 1

27.01.2018 SG Anspach 1 - TTV Topspin Herren 1 9 : 4
26.01.2018 TTV Topspin Herren 3 - SV Kirschhausen 3 9 : 1
26.01.2018 TV Lampertheim 1 - TTV Topspin Herren 4 9 : 0
26.01.2018 TTV Topspin Herren 5 - SG Hüttenfeld 5 6 : 1