object-Element wird nicht unterstützt bzw. die Header ist nicht verfügbar.


26. September 2016

Auch in der Höhe war der 9:2-Sieg beim Tabellenletzten verdient

Verbandsliga Süd: TSG Oberrad - TTV Topspin Lorsch    2 : 9

Zu Beginn hatten Göttmann/Nacimiento gegen das Spitzendoppel Strieder/Ugrenovic aus Oberrad keine Chance. Das klare 3:0 der Frankfurter war eine deutliche Sprache. Aber dann lief nicht mehr viel bei den Gastgebern: die folgenden Doppelpaarungen sowie alle Einzel der ersten Runde gingen alle an die Klosterstädter, wobei der 5-Satz-Sieg von Sascha Baumgart hervorzuheben ist. Erst im 5. Satz konnte sich die Nr. 2 von Lorsch gegen den unbequem zu spielenden Spitzenspieler Bernd Strieder leicht absetzen und hielt einen knappen 2 Punkte-Vorsprung bis ans Ende.
Dieser "Big-Point" war besonders im Entscheidungssatz klasse herausgespielt: Sascha spielte klug mit gefühlvollen aber auch - wenn angebracht - mit aggressiven Topspinbällen auf die variable Schnittabwehr des Frankfurters. Mit kurzen Bällen lockte er Strieder immer wieder an den Tisch und verleitete diesen zu entscheidenden Fehlern. Bastian Goisser fehlte dagegen in seinem zweiten Einzel gegen die Nummer 1 des Gastgebers Konzentration und Durchschlagskraft, so dass er im 4. Satz unterlag. Allerdings hatte zu diesem Zeitpunkt der beste Spieler des heutigen Tages den 9. Punkt für die Lorscher erzielt. Sascha Baumgart gewann auch sein zweites Einzel mit einem klaren 3:0 gegen Kaminski.
Die Punkte für Lorsch holten: Goisser/Baumgart, Schmitt/Anderson, Bastian Goisser, Sascha Baumgart (2), Hendrik Göttmann, Uwe Schmitt, Luke Anderson und Juan Nacimiento.
Ein guter Saisonstart für Lorsch: man ist Tabellenführer mit 6:0 Punkten und empfängt am nächsten Samstag um 17.30 Uhr in eigener Halle den TTC Langen II.

26. September 2016

Saison 2016 / 2017 - Vorrunde - Ergebnisse Spieltag 3

24.09.2016 TSG Oberrad - TTV Topspin Herren 1 2 : 9
22.09.2016 TV Bürstadt 5 - TTV Topspin Herren 3 9 : 4

19. September 2016

Erste siegt im Topspiel

Verbandsliga Süd: TTC Lampertheim 2 - TTV Topspin Lorsch    7 : 9

Der Spanier im Tunnel

Wenn man 7:2 führt, macht ein 8:8 nicht wirklich glücklich. Nach einer starken Aufholjagd der Spargelstädter reicht es jedoch noch zu den ersehnten 2 Punkten für Lorsch. Der Lorscher Gast führte nach den Eingangsdoppeln 2:1, nachdem sowohl Goisser/Baumgart als auch Schmitt/Anderson gewannen. Lediglich Göttmann/Nacimiento mussten erst im 5. Satz gegen das Spitzendoppel der Gastgeber die Segel streichen. Der Lampertheimer Routinier Ahmet Topal siegte gegen die Lorscher Nr. 2, Sascha Baumgart, im 4. Satz knapp, während am anderen Tisch Bastian Goisser in einem hochklassigen Spiel gegen den 15-jährigen Mexikaner Cayetano im Entscheidungssatz die Oberhand behielt. Danach setzten sich die Lorscher unerwartet klar ab: die nächsten 4 Einzel gingen allesamt an den TTV. Uwe Schmitt, Hendrik Göttmann und Luke Anderson waren zunächst erfolgreich, dann setzte Juan Nacimiento das erste große Ausrufezeichen gegen den Ex-Oberliga Spieler Bernhard Schüssler: nach einem 0:2-Satzrückstand drehte Juan noch das Match und gewann sensationell im Entscheidungssatz mit 11:5. Der Spanier in den Reihen der Lorscher bestimmte am Schluss immer das Geschehen und ließ mit seinen harten, fehlerfreien Topspins seinem Gegner keine Chance mehr.
Aber dann kamen die Lampertheimer: 5 Siege in Folge ergaben dann das 7:7 - Spannung pur kurz vor Ende der Begegnung.
Als man auch Lorscher Seite hoffte wenigstens mit einem 8:8 Unentschieden nach Hause zu fahren, war es erneut Juan Nacimiento mit seinem zweiten Streich: er lag gegen Seiler nach verlorenem 1. Satz im zweiten mit 4:10 zurück und drehte auch in seinem zweiten Einzel wieder auf. Zuerst erkämpfte er noch mit aggressivem Angriffspiel den 2. Satz und zeigte im Entscheidungssatz große mentale Stärke indem er klar mit 11:4 den 8. Punkt erkämpfte.
Im Schlussdoppel siegten dann Bastian Goisser und der stark aufspielende Sascha Baumgart gegen die Lampertheimer Routiniers Kern und Schüßler.

- JB -

1.Kreisklasse West: TTV Topspin Lorsch - TTC Heppenheim 5    8 : 8

Verdienter Punktgewinn der Dritten

Das Auholen eines schier aussichtslosen 3:8-Rückstandes zum 8:8 Unentscheiden deutet normalerweise auf einen glücklichen Punktgewinn hin. Nicht so bei unserer Dritten, die ihr Spiel nämlich nach Sätzen mit 33:30 gestaltete, so dass der Punkt durchaus auch verdient war. Der hohe Rückstand resultierte in erster Linie daraus, dass gleich vier Matches knapp im Fünften verloren wurden.
Erfreulich, dass mit Diehl / Lammer und Wahlig / Wiegand zwei Doppel zunächst für eine Führung sorgten. Danach konnten Bernhard Diehl und Oliver Lammer zunächst gegen das starke vordere Paarkreuz der Heppenheimer mit Thomas Kroboth und Achim Lerchl wenig ausrichten. Dann folgten die ersten beiden knappen Niederlagen von Andi Karow und Werner Wahlig. Günter Wiegand verkürzte, ehe Yannick Metz die erste Einzelrunde mit einer ebenso knappen 5-Satz-Niederlage bendete wie Bernhard Diehl die zweite begann. Als dann auch noch Oliver Lammer die Segel streichen musste, stand es wie eingangs erwähnt 3:8 und die Messe schien gelesen.
Nun aber gingen nacheinander Andi Karow, Werner Wahlig, Günter Wiegand und Yannick Metz als Sieger vom Tisch und schon war man auf 7:8 heran gerückt. Im Schlussdoppel zeigten dann Diehl / Lammer, dass an diesem Tag die Gastgeber die besseren Doppel stellten und es wurde nach fast vier Stunden Spielzeit ein nicht mehr erhoffter Punkt bejubelt. Saisonstart geglückt kann man da nur sagen, denn immerhin fehlte ja noch die Nummer zwei des Teams, Jürgen Germann.

- AL -

18. September 2016

Saison 2016 / 2017 - Vorrunde - Ergebnisse Spieltag 2

17.09.2016 TTC Lampertheim 2 - TTV Topspin Herren 1 7 : 9
16.09.2016 TTV Topspin Herren 3 - TTC Heppenheim 5 8 : 8
13.09.2016 TTC Bensheim 2 - TTV Topspin Herren 4 4 : 9

12. September 2016

Gelungener Auftakt

Verbandsliga Süd: TTV Topspin Lorsch - TV Bieber    9 : 2

Die Lorscher Erste geht mit zwei Neuen verstärkt in die Saison 16/17: Sascha Baumgart konnte fürs vordere Paarkreuz verpflichtet werden. Der Materialspieler aus Fehlheim besitzt Oberliga-Erfahrung und ist außerdem ein exzellenter Doppelspieler. Juan Nacimiento ersetzt Jan Müller, der berufsbedingt mit dem Tischtennissport kürzer treten muß.
Im ersten Spiel ging es in heimischer Halle gegen den TV Bieber, der als Dritter der BOL Gruppe 2 in die Verbandsliga aufrücken konnte.
Sowohl das Spitzendoppel Goisser/Baumgart als auch Schmitt/Anderson taten sich schwer, konnten aber dennoch als Sieger vom Tisch gegen. Göttmann/ Nacimiento schafften es überraschend in den 5. Satz gegen das Spitzenduo aus Bieber. Im Entscheidungssatz fehlte am Schluss für den Sieg dennoch der letzte Kick.
Bastian Goisser tat sich im ersten Einzel schwer: Wille und Motivation waren da, aber wenig bis nichts wollte gelingen. Nach 1:1 Satzausgleich gewann er den folgenden Satz mit konsequenterem Spin-Angriff, um den 4. Satz dann wieder klar abzugeben. Im Entscheidungssatz übernahm er dann wieder die Initiative, bestimmte das Spiel und gewann verdient mit 11:5. Sascha Baumgart konnte bei seiner Premiere in seinem ersten Einzel nur den 3. Satz für sich entscheiden und verlor im 4. Satz gegen den Spitzenspieler aus Bieber Markus Bahn.
Hendrik Göttmann hatte einen sehr guten Tag erwischt und fertigte sein Gegenüber mit 3:0 ab. Auch Uwe Schmitt überzeugte und gewann sein Spiel im 5. Satz klar. Luke Anderson fand nach verlorenem ersten Satz etwas verspätet ins Spiel und siegte in vier Sätzen. Juan Nacimiento überraschte mit starkem Blockspiel und kontrolliertem Topspin. Der Lohn war ein verdienter 4-Satz-Sieg.
In seinem zweiten Einzel spielte Bastian eine Klasse besser als in seiner ersten Begegnung: 3:0 hieß es gegen die Nr. 1 aus Bieber. Sascha verlor danach nur den 3. Satz, machte aber im 4. Satz alles klar und beendete die Begegnung mit einem 9:2-Sieg für die Lorscher.
Schon am nächsten Samstag geht es um 19 Uhr in der Sedanhalle im Derby gegen den TTC Lampertheim 2, der ebenfalls um den Aufstieg mitreden wird.

- JB -

Bezirksklasse Gruppe 1: KG Wald-Erlenbach - TTV Topspin Lorsch    3 : 9

Auch Lorsch 2 gewann sein Auftaktspiel gegen Wald-Erlenbach. Es wurde ein klarer 9:3-Sieg beim Aufsteiger aus der Kreisliga eingefahren. Zu Beginn sah es gar nicht gut aus: nur Peter/Clara konnten punkten, die beiden anderen Doppel Bretzer/Lammer und Thong/Bremmes gingen verloren. Doch bei den Einzelspielen drehte Lorsch auf: lediglich Markus Thong ging als Verlierer vom Tisch. Hajo Clara zeigte mit seinen klaren Siegen im vorderen Paarkreuz, dass er eine große Verstärkung für Lorsch sein wird. Auch Oliver Lammer, der Olli Brühl ersetzte, konnte überzeugen und gewann seine Begegnung klar im 4. Satz.
Sollte die Zweite immer komplett antreten, könnte es diesmal etwas werden mit einem Aufstieg in die Bezirksliga.

- JB -

11. September 2016

Saison 2016 / 2017 - Vorrunde - Ergebnisse Spieltag 1

10.09.2016 TTV Topspin Herren 1 - TV Bieber 9 : 2
06.09.2016 KG Wald-Erlenbach - TTV Topspin Herren 2 3 : 9
09.09.2016 TTV Topspin Herren 4 - VfL Bensheim 2 7 : 9

18. August 2016

Grillfest 2016

17. August 2016

Gesamt-Terminplan Saison 2016 / 2017

Eröffnet wird das Spieljahr mit dem Auswärtsspiel der zweiten Mannschaft in Wald-Erlenbach.

Hier die Start-Termine der 4 Teams:

Herren - 1: Sa 10.09.2016 gegen TV Bieber
Herren - 2: Di 06.09.2016 in Wald-Erlenbach
Herren - 3: Fr 16.09.2016 gegen TTC Heppenheim 5
Herren - 4: Fr 09.09.2016 gegen VfL Bensheim 2




Die Spieltermine aller TTV-Teams für die in Kürze beginnende Saison 2016 / 2017 können per Klick auf den Plan als PDF-Datei herunter geladen werden.


28. Juli 2016

Sommerpause !!!

13. Juni 2016

Es war ein schwieriges Jahr - Jahreshauptversammlung beim TTV Topspin Lorsch


Das zurückliegende Jahr war nicht ganz einfach, das klang mehrmals durch bei den Berichten des Vorstands, die im Rahmen der Jahreshauptversammlung anstanden.

Zu den zumeist eher unüblichen Wechseln in der Winterpause, die das Verbandsliga-Team vor eine schwierige Aufgabe stellten, kamen dann auch noch etliche Verletzungen, Krankheiten und Probleme hinzu, so dass sich eigentlich alle fünf gemeldeten Teams gerade so durchs Ziel schleppten. Durch eine nachträglich möglich gewordene Relegation konnte sich die eigentlich abgestiegene Dritte letztlich auch noch retten, so dass zumindest kein Abstieg hinzunehmen war.
Wie es dann oft so ist, ergeben sich dann auch noch in den anderen Bereichen Schwierigkeiten, so dass zum Beispiel das alljährliche Grillfest abgesagt werden musste, weil der Betreiber der gebuchten Lokalität den Termin verwechselt hatte.

Umso erstaunlicher, dass die Versammlung nicht nur bei guter Stimmung, sondern auch ohne jedes Problem ablief. Nicht nur, dass der Vorstand einstimmig entlastet wurde, nein, auch alle Posten konnten in Rekordzeit neu vergeben werden. Hierbei ergaben sich zwei Änderungen gegenüber dem bisherigen Vorstandsteam: Thomas Peter übernimmt den Sportwart-Posten von Markus Thong, der aus zeitlichen Gründen das Amt nur im Notfall weiterzuführen bereit war und Karl-Heinz Denefleh unterstützt an Stelle von Heribert Hollmann nun Jürgen Germann im Vergnügungs-Ausschuss. Der wiedergewählte Vorsitzende Gerhard Brunnengräber bedankte sich denn auch im Namen des Vereins bei Markus und Herri für ihre geleistete Arbeit. Alle anderen Amtsinhaber wurden ohne Gegenstimmen wiedergewählt.

Gründe für die gute Stimmung und Optimismus gab es natürlich auch. Zum Einen konnten mit Sascha Baumgart, Juan Nacimiento und Hajo Clara gleich drei starke Neuzugänge an Land gezogen werden, so dass sich nicht nur die personelle Situation entspannen, sondern auch noch an Spielstärke gewonnen wird. Ausserdem war insbesondere der Bericht des Kassenwartes sehr erfreulich, da auch vor allem wegen lukrativer Veranstaltungen wie den Relegations-Spielen die Einnahmen diesmal die Ausgaben deutlich überstiegen. Im weiteren Verlauf wurde daher auch gleich beschlossen, die längst fällige Beschaffung von Trikots nun anzugehen.
Ebenso sollen künftig noch einige andere Themenfelder intensiv bearbeitet werden, ein erstes Konzept dazu stellte der neue Sportwart Thomas Peter schon einmal vor. Im kommenden Jahr wird es also dann hoffentlich mehr gute Nachrichten von uns geben.

08. Juni 2016

Otto Rau zweimal Dritter bei der Senioren-WM

Wer ins südspanische Alicante reist, macht normalerweise Urlaub. Nicht so unser Otto.
Für ihn standen am letzten Wochenende die Weltmeisterschaften der Senioren an.

In der Klasse der über 85jährigen gehörte Otto zu den jüngeren und so war er vor seinem Abflug recht optimistisch. Und das zu Recht, standen doch am Ende zwei Bronze-Medaillen im Einzel und Doppel.

In der Vorrunde hatte Otto nach zwei klaren Siegen eine Niederlage hinnehmen müssen, trotzdem gewann er seine Gruppe.

Trotz seines Namens stellte sein erster Gegner in der Hauptrunde, dem Achtelfinale, keine unüberwindliche Wand dar. Otto gewann gegen den Engländer Bill Wall klar mit 11:2, 11:4 und 11:6.

Als nächstes ging es im Viertelfinale gegen den topgesetzten Tschechen Lumir Ruzha, seines Zeichens Europameister in Einzel und Doppel dieser Altersklasse. Nach zwei gewonnenen Sätzen (11:6 und 11:9) sah Otto bereits wied er sichere Sieger aus, verlor dann aber die Durchgänge drei und vier mit 8:11 und 11:13, so dass es zum entscheidenden fünften Satz kam. Hier setzte sich Otto mit 11:7 durch und zog damit ins Halbfinale ein.

Mit Heiner Koula wartete dort jener Spieler mit dem Otto als Doppelpartner bereits zweimal Deutscher Meister und auch Europameister geworden war. In den beiden ersten Sätzen zog Otto jeweils ganz knapp mit 10:12 den Kürzeren, damit bekam sein Gegner aus Rosenheim Oberwasser, entschied durch ein 11:7 im 3.Satz das Match für sich und zog ins Finale ein. Für Otto blieb Bronze und die Genugtuung, gegen den späteren Weltmeister verloren zu haben.

Im Doppel spielte Otto an der Seite von Ernst Junker aus Iserlohn. Die Vorrunde bestand aus nur einem Match gegen Nestor Schenkel (Brasilien) / Anton Stumbacher (Österreich), das mit 11:6, 11:8 und 11:4 gewonnen wurde. Das dritte Doppel dieser Gruppe trat nicht zum Spiel an. Im Viertelfinale wartete die französiche Paarung Louis Gaiffe / Guy Bizeul, die in 5 umkämpften Sätzen aus dem Weg geräumt werden konnte. Endstation war dann im Halbfinale. Hier unterlag man den Engländern Bill Wall / Alf Perry, die Otto ja beide bereits aus den Einzeln kannte. Also auch hier eine Bronze-Medaille für Otto und seinen Partner.

Herzlichen Glückwunsch Otto !

30. Mai 2016

Erste Neuzugänge für die nächste Saison

Mit Sascha Baumgart und Juan Nacimiento ist es Jürgen Bretzer gelungen, zwei Spieler für die kommende Saison an Land zu ziehen, die nicht nur die personellen Lücken füllen können, die durch die Abgänge in der letzten Rückrunde entstanden waren, sondern neben ihren spielerischen Qualitäten auch perfekt ins Team passen.

Damit sollte es möglich sein, in der Verbandsliga wieder oben mitzumischen.

Herzlich willkommen beim TTV Topspin Lorsch Sascha und Juan !!!

23. Mai 2016

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2016

    Zum Herunterladen der Druckversion als PDF bitte anklicken.